Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Hörfunk morgens

Donnerstag, 07.12.2017

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Rund 80 Organisationen, darunter die Vorarlberger Jugendanwaltschaft, fordern von der künftigen Regierung eine Erhebung zu den Kosten, die ein Kind verursacht. Die derzeitigen Berechnungsgrundlagen seien veraltet
  2. Die Vorarlberger hatten im Jahr 2016 neuerlich das höchste Pro-Kopf-Einkommen in Österreich. Nach Angaben der Statistik Austria lag es durchschnittlich bei mehr als 24.000 Euro
  3. Am Sonntag wird in Hard über die Zukunft des Binnenbeckens abgestimmt. Die Opposition in Hard ist jedoch skeptisch, ob die Öffentlichkeit durch die Volksabstimmung wirklich bei der Neugestaltung des Hafenquartiers mitreden darf
  4. Die Brandverhütungsstelle warnt auch heuer vor der erhöhten Brandgefahr durch Kerzen zur Adventzeit. Es gebe pro Jahr 20 Brände, die zwar von Privatpersonen gelöscht werden können, aber dennoch ein Fall für die Versicherung werden
  5. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. ÖVP und FPÖ wollen den 12-Stunden-Arbeitstag möglich machen, mit diesen flexibleren Arbeitszeiten soll der Wirtschaftsstandort Österreich gestärkt werden
  2. Ein Großteil der Vorarlberger hat morgen frei, nicht aber die Handelsmitarbeiter. Für den Handel ist morgen ein ganz wichtiger Tag, sagt Handelsobfrau Vorarlberg, Theresia Fröwis

Mittwoch, 06.12.2017

ORF-Radio Vorarlberg, Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Mit einem Schuldspruch hat am Dienstag der Mordprozess gegen einen 28-jährigen Mann aus der Dominikanischen Republik geendet. Er soll seine hochschwangere Ex-Freundin in ihrem Bett erdrosselt und danach die Wohnung in Brand gesetzt haben
  2. In Österreich ist der Weg frei für die Gleichstellung homosexueller Paare bei der Ehe. Der Verfassungsgerichtshof entschied gestern, die rechtliche Unterscheidung zwischen Ehe und eingetragener Partnerschaft verletze das Diskriminierungsverbot und werde Ende 2018 aufgehoben; Zitat und O-Ton: LH Wallner
  3. Ob die Landespolitiker im nächsten Jahr mehr verdienen ist noch nicht sicher. Landeshauptmann Markus Wallner sagte nach der gestrigen Regierungssitzung, es sei eine Erhöhung von 1,5 Prozent im Budget vorgesehen. Da sich aber alle Parteien im Parlament für eine Nulllohnrunde aussprechen, werde er auch im Land mit allen Fraktionen verhandeln; Zitat: LH Wallner
  4. Kultur
  5. In Weidach, Bezirk Bregenz, wird eine bestehende Vogewosi-Wohnsiedlung abgerissen und neu errichtet. Aufgrund der schlechten Bodenbeschaffenheit ist eine Sanierung laut dem gemeinnützigen Wohnbauträger nicht möglich
  6. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Im Mordprozess von Frastanz gibt es jetzt ein Urteil. Der 28-jährige Angeklagte ist vom Landesgericht Feldkirch zu lebenslanger Haft verurteilt worden
  2. "Endlich Ehe für alle", so schreiben es die Vorarlberger Grünen auf ihrer Facebook-Seite. Der Verfassungsgerichtshof hat gestern grünes Licht für die Ehe für alle in Österreich gegeben. Ab 2019 dürfen dann auch homosexuelle Paare heiraten

Dienstag, 05.12.2017

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Der Mordprozess gegen einen 28-jährigen Mann aus der dominikanischen Republik geht heute in die dritte Verhandlungsrunde. Am Montag wurden bis am späten Abend Zeugen aus dem Umfeld des Opfers aber auch des Angeklagten befragt
  2. In Lustenau wird eine Volksabstimmung zur möglichen Ansiedlung des Möbelriesen IKEA immer wahrscheinlicher. Der Antrag wurde am Montag eingebracht. Unglücklich ist Bürgermeister Kurt Fischer über den Zeitpunkt
  3. (VLK) Grünen-Landesrat Johannes Rauch zeigt sich enttäuscht von den umweltpolitischen Weichenstellungen, die die angehende Bundesregierung vornimmt; Zitat: LR Rauch
  4. Nicht nur diejenigen, die ein Grundstück, Haus oder Wohnung kaufen wollen, müssen tief in die Tasche greifen: Auch die Wohnungsmieten werden zunehmend teurer, berichtet das Webportal ImmobilienScout24
  5. Sport

Antenne Vorarlberg , Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Freispruch oder lebenslange Haft: Eines der beiden Urteile wird es für den 28-jährigen mutmaßlichen Mörder von Frastanz heute geben. Der Mann aus der dominikanischen Republik soll ja seine hochschwangere Ex-Freundin zuerst erwürgt und dann angezündet haben
  2. (VLK) Jeder zweite Vorarlberger engagiert sich freiwillig, das zeigt eine Statistik am heutigen internationalen Tag des Ehrenamts; O-Ton: LH Wallner

Montag, 04.12.2017

ORF-Radio Vorarlberg , Landesrundschau von 07.30 Uhr:

  1. Der Prozess um die Ermordung einer hochschwangeren Frau in Frastanz geht heute weiter. Angeklagt ist der Ex-Freund des Opfers und Vater des ungeborenen Kindes. Er gibt an, nichts mit dem Mord zu tun zu haben. Am Dienstag wird seine jetzige Lebensgefährtin vernommen
  2. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Montag in Klaus ereignet. Ein Autolenker kam von der Straße ab, das Auto überschlug sich und landete im Graben. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich selbst aus dem Wrack befreien
  3. Im Bildungsprogramm der Koalitionsverhandlungen werden klare Regelungen für die Kündigung von Lehrern angekündigt. Während Vorarlberger Lehrervertreter eine Aufweichung des Kündigungsschutzes befürchten, wird der Vorschlag von heimischen Direktoren positiv aufgenommen
  4. In Sachen Ikea-Ansiedlung in Lustenau hat Bürgermeister Kurt Fischer angekündigt, möglichst rasch mit den Vertretern der Bürgerinitiative eine klare Fragestellung für eine Volksabstimmung finden zu wollen. Mit der Abstimmung hätte die Bevölkerung das entscheidende Wort, so Fischer
  5. Sport

Antenne Vorarlberg, Nachrichten von 07.25 Uhr:

  1. Ganz Österreich schaut heute wieder nach Feldkirch. Am Landesgericht wird nämlich der Mordprozess von Frastanz fortgesetzt
  2. Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag große Alkohol- und Drogenkontrollen durchgeführt. Schwerpunkt waren die Straßen von Dornbirn und Bludenz

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang