Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 26 Donnerstag, 29.1.2009 11:23 Uhr

Straßenbau/Achraintunnel/Sausgruber/Rüdisser

Achraintunnel als Teil der "L 200 neu" eröffnet

LH Sausgruber und LR Rüdisser: "Wichtiger Schritt für Vorarlberger Verkehrskonzept"

Schwarzach (VLK) – Knapp 21 Monate nach dem Durchschlag des Achraintunnels konnte heute, Donnerstag, das Herzstück der neuen Bregenzerwaldstraße ("L 200 neu") für den Verkehr freigegeben werden. Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Verkehrslandesrat Karlheinz Rüdisser bedankten sich nicht nur bei den Anrainern für die Geduld während der Bauarbeiten. Ihr Dank ging auch an die am Bau beteiligten Firmen und Unternehmen, denen es gelungen ist, den Zeitplan erfolgreich einzuhalten.

"Vergleichbare Lebensverhältnisse in allen Teilen des Landes sicherzustellen, zählt zu den wesentlichen Aufgaben der Vorarlberger Landesregierung", betonte Landeshauptmann Sausgruber vor gut 700 Menschen, die sich zur Eröffnung des soeben fertig gestellten Achraintunnels vor dem Westportal eingefunden hatten. Der Tunnel als Teil der neuen L 200 stellt für den Landeshauptmann eine wichtige Investition in den gemeinsamen Lebensraum dar.

Entlastung dicht besiedelter Ortskerne

Die "L 200 neu" erfülle nicht nur die hohen Ansprüche an Sicherheit und Mobilität, stellte Landesrat Rüdisser klar: "Das Straßenprojekt wird zudem auch die dicht besiedelten Ortskerne von Schwarzach, Wolfurt und Dornbirn-Haselstauden vom Durchzugsverkehr entlasten. Durch die mit Weitblick getroffene Entscheidung, das Schwarzacher Betriebsgebiet Pfeller in die Planungen miteinzubeziehen, bleibt zukünftig auch der Schwerverkehr von den betroffenen Ortskernen weitgehend fern".

Ökologische Entlastung des Schwarzachtobels

Durch den 3.340 Meter langen Achraintunnel wird auch das ökologisch schützenswerte Schwarzachtobel entlastet, freut sich Sausgruber. Für Radfahrer und den Lokalverkehr bleibt die Strecke aber weiterhin befahrbar. "Insgesamt waren die Baumaßnahmen zum Anschluss des Bregenzerwaldes an das hochrangige Verkehrsnetz im Rheintal ein weiterer Beitrag zum wichtigen Ausbau der Strukturen in der ländlichen Region. Der Bregenzerwald und das Rheintal rücken noch näher zusammen, wovon beide Seiten profitieren", erklärte Sausgruber abschließend.

Verkehrsfreigabe Achraintunnel

Nach der Eröffnung wurde der Achraintunnel für alle Fahrspuren freigegeben. Trotz intensiver Reinigung ist aber nicht auszuschließen, dass es bei starkem Verkehrsaufkommen zu Staubaufwirbelungen kommt, die unter Umständen zu einer Überschreitung der zulässigen Trübsichtwerte führen könnten (Erfahrungen bei der Inbetriebnahme der Zweiten Röhre des Ambergtunnels). Kurzzeitige Verkehrsanhaltungen wären die Folge. Im Extremfall muss der Verkehr in einer Richtung über die Schwarzachtobelstraße geführt werden.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang