Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Sondertext Nr. 34; Mittwoch, 4.2.2009 9:37 Uhr

Kultur/Musik/Arge Alp/Sausgruber

Musikwettbewerb Arge Alp Sound: Countdown läuft bis 1. März

Bester Song zum Thema "Alpen" gesucht

Bregenz (VLK) - Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) sucht in einem Wettbewerb den besten Song zum Thema Alpen. Noch bis zum 1. März 2009 können junge Musikerinnen und Musiker aus den Mitgliedsländern der Arge Alp musikalische Beiträge einreichen. Zu gewinnen ist ein Preisgeld von bis zu 15.000 Euro.

Der Jugend-Musikwettbewerb soll junge Menschen anspornen, sich kreativ mit ihrem Lebensraum und dem Thema Alpen auseinanderzusetzen, betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber: "Unsere Aufgabe ist es, die Begeisterungsfähigkeit und das beachtliche Engagement der jungen Generation wach und lebendig zu halten."

Mit der Verleihung eines Arge Alp Musikpreises will die Arge Alp, die derzeit vom Kanton Graubünden präsidiert wird, frische Akzente setzen. Der Arge Alp Preis 2009 verfolgt das Ziel, junge Musikerinnen und Musiker des Alpenraums zu fördern und ihnen Gelegenheit zu geben, ihr Können in einem Wettbewerb zu betätigen.

Die Einreichfrist läuft noch bis zum 1. März 2009. Auf der Website www.argealpsound.org können Interessierte ihre musikalischen Beiträge direkt in elektronischer Form hochladen und so am Wettbewerb teilnehmen. Auf der Interseite finden sich auch alle wichtigen Informationen und die detaillierten Teilnahmebedingungen.

Preisgeld von bis zu 15.000 Euro

   Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten ein Preisgeld von bis zu 15.000 Euro, dies in Form eines Gutscheins für Musikequipement oder CD-Produktionskosten. Der Verteilschlüssel wird von einer internationalen Jury festgelegt werden. Die Preisverleihung erfolgt an der Regierungschefkonferenz der Arge Alp im Juni 2009 in Flims (Kanton Graubünden). Zudem bemüht sich die Arge Alp, einigen Finalteilnehmern die Gelegenheit zu schaffen, an Festivals im Raum der Arge Alp aufzutreten. Bereits haben einige Veranstalter ihr Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet, so zum Beispiel die Open Air Lumnezia AG (Graubünden), das Open Air rockamweier (St. Gallen) sowie die Veranstalter des Fests zur Festspieleröffnung Salzburg.

Der 1972 gegründeten Arge Alp gehören an die österreichischen Länder Tirol, Salzburg und Vorarlberg, die Autonomen Provinzen Bozen-Südtirol und Trient sowie die Region Lombardei in Italien, das Deutsche Bundesland Bayern und die Schweizer Kantone Tessin, St. Gallen und Graubünden. Die Arge Alp verfolgt das Ziel, durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit gemeinsame Probleme und Anliegen der Mitgliedsländer zu behandeln, das Bewusstsein der gemeinsamen Verantwortung für den alpinen Lebensraum zu vertiefen, die Kontakte zwischen der Bevölkerung zu fördern und die Stellung der Länder, Regionen, Provinzen und Kantone zu stärken.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang