Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 62; Freitag, 13.3.2009 13:03 Uhr

Politik/Griechenland/Sausgruber/Halder

Griechischer Botschafter auf Antrittsbesuch in Vorarlberg

Gegenseitiger Informations- und Gedankenaustausch

Bregenz (VLK) – Panayotis Zografos, seit Oktober 2007 griechischer Botschafter in Österreich, absolvierte heute, Freitag, seinen Antrittsbesuch in Vorarlberg. Im Landhaus in Bregenz wurde Botschafter Zografos von Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landtagspräsident Gebhard Halder begrüßt.

Im Mittelpunkt der Gespräche zwischen Landeshauptmann Sausgruber und Landtagspräsident Halder mit dem Botschafter Griechenlands standen Fragen des wirtschaftlichen und kulturellen Austausches. Sausgruber betonte dabei die Bedeutung Griechenlands als verlässlicher Handelspartner.

Absatzmarkt

Im Jahr 2007 gingen etwa 0,3 Prozent aller Vorarlberger Exporte nach Griechenland. Die Exporterlöse konnten in den letzten Jahren aber deutlich gesteigert werden. Wurden im Jahr 2002 Waren im Gesamtwert von rund 17,6 Millionen Euro nach Griechenland exportiert, so hat sich dieser Wert im Jahr 2007 auf über 25 Millionen Euro erhöht. Was den Stellenwert des Exportmarktes im Vergleich zu anderen Ländern angeht, rangierte Griechenland im Jahr 2007 an der 39. Stelle.



Zur Person

   Panayotis Zografos wurde 1954 in Athen geboren. Dort besuchte er die Deutsche Schule. Sein Studium, das er 1976 erfolgreich abschloss, absolvierte er ebenfalls in Athen. Die diplomatische Laufbahn startete Zografos im Jahr 1977 als Botschaftsattaché im griechischen Außenministerium in Athen. Weitere Stationen waren Wien, Beirut, Hannover, Caracas, Madrid, Eriwan und Tel Aviv. Seit Oktober 2007 ist Panayotis Zografos Botschafter Griechenlands in Österreich und Ständiger Vertreter des Landes bei den Internationalen Organisationen in Wien. Es ist die zweite Entsendung nach Österreich, da er bereits zu einem früheren Zeitpunkt, von 1979 bis 1981 in Wien tätig war. Neben seiner Muttersprache Griechisch spricht Zografos Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang