Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Text Nr. 54 Dienstag, 24.3.2009 8:52 Uhr

Frauen/AmaZone/Schmid

Seit zehn Jahren erste Adresse "for girls only"

Mädchenzentrum Amazone wird auch heuer vom Land gefördert

Bregenz (VLK) – Als Jugendhaus "for girls only" ist das Mädchenzentrum Amazone in Bregenz seit 1999 ein viel frequentierter Treffpunkt für Mädchen und junge Frauen. Als österreichweit einzige Einrichtung dieser Art hat sich das Mädchenzentrum über die eigenen Räume hinaus zur Impulsgeberin und Info-Drehscheibe in Sachen Mädchenarbeit entwickelt. Für die engagierte Arbeit wird der Verein Amazone im neuen Jahr von der Landesregierung mit einem Beitrag von 68.600 Euro unterstützt, berichtet Landesrätin Greti Schmid.

Die stetig steigende Zahl der Besucherinnen bestätigt das Konzept von Amazone, so Schmid: "Mädchen brauchen und wünschen sich Freiräume im ideellen wie materiellen Sinn. Indem das Mädchenzentrum Amazone ihnen die Möglichkeit gibt, ihre Persönlichkeit selbstbestimmt zu entfalten, fördert es die Entwicklung in Richtung reale Chancengleichheit für Mädchen und Frauen in allen Bereichen des Lebens. Damit hat unser einziges Jugendhaus ausschließlich für Mädchen seinen festen Platz innerhalb der Soziallandschaft."

Kernstück des Mädchenzentrums ist der offene Betrieb. Während der Öffnungszeiten stehen dort auf insgesamt 270 Quadratmeter u.a. ein Multimedialabor, eine Werkstatt, Tischfußball, ein Internetraum und ein Proberaum für Mädchenbands kostenlos zur Verfügung. Um die Hemmschwelle für Mädchen, Hilfe in Anspruch zu nehmen, herabzusetzen, sind die niederschwelligen Beratungsangebote in den offenen Betrieb integriert.

Darüber hinaus konnte sich Amazone mit innovativen Projekten und vielseitigen Workshopreihen etablieren. Zu den wichtigsten Aktivitäten gehören die Projekte "mut! Mädchen und Technik" (Berufsorientierung), "klipp&klar" (Sexualpädagogik), "bunt&quer" (interkulturelle Mädchenarbeit) und "laut&stark" (Gewaltprävention) sowie die mobile AmazoneBar, die mit ihren alkoholfreien Cocktails der Alkoholprävention dient.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang