Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 151; Samstag, 16.5.2009 9:00 Uhr

Landwirtschaft/Regionen/Sausgruber

Weitere Attraktion im Biosphärenpark Großes Walsertal

HausWalserstolz eröffnet – LH Sausgruber: Positive Impulse für die ganze Region

Sonntag (VLK) – Als neue Attraktion im Biosphärenpark Großes Walsertal wurde heute, Samstag, das HausWalserstolz in der Gemeinde Sonntag feierlich eingeweiht und eröffnet. Im 2,6 Millionen Euro teuren Neubau sind neben der Sennerei auch ein Verkaufsbereich für bäuerliche Naturprodukte, ein Tagungsraum, ein Biosphärenpark-Inforaum, die nostalgische Erlebnissennerei und das Tourismusbüro untergebracht. Für Landeshauptmann Herbert Sausgruber verbinden sich im Haus Landwirtschaft und Tourismus auf ideale Weise: "Aus dieser Einheit erwachsen für die ganze Region positive Impulse".

39 Bergbauernbetriebe aus Sonntag und Fontanella liefern jährlich rund 1,5 Millionen Liter Milch in das neue, nach den Plänen von Architekt Johannes Nägele erbaute Sennerei-Gebäude "HausWalserstolz", wo gut 140 Tonnen der regionalen Bergkäsespezialität "Walserstolz" hergestellt werden. Die Reifung erfolgt in den Lagern der Firma Emmi Österreich. Etwa 20 Tonnen gehen danach wieder zurück in die Sennerei, um dort direkt vermarktet zu werden. Im Haus steht eigens ein Verkostungsraum für 90 Personen zur Verfügung. 

   "Der Erhalt bäuerlicher Strukturen ist notwendig, um die ländlichen Regionen als attraktive Lebensräume mit hoher Lebensqualität zu bewahren", sagte der Landeshauptmann bei der Eröffnung des neuen Hauses.

Multifunktionales Gebäude

Neben der Sennerei, dem Verkaufsbereich und dem Ausstellungsraum zum Biosphärenpark Großes Walsertal ist auch das Tourismusbüro im "HausWalserstolz" untergebracht. Für die interessierten Besucherinnen und Besucher entsteht daraus eine perfekte Kombination: Die Käseproduktion kann hautnah miterlebt werden; die regionalen Qualitätsprodukte können vor Ort verkostet und erworben werden und zur Region sind alle Informationen einfach zu beziehen.

Gemeinsamer Kraftakt

Der Bau des Hauses geht auf eine gemeinsame Entscheidung der 44 Mitglieder zählenden Sennereigenossenschaft Boden-Sonntag zurück, die sich für die Zukunft wettbewerbsfähig halten wollte. Die Gemeinden Sonntag und Fontanella tragen die Teilhaftung für das "HausWalserstolz" und teilen sich dafür die Kommunalsteuer für die neun Vollbeschäftigten. Erfreut zeigte sich Landeshauptmann Sausgruber vom Umstand, dass bei der Umsetzung des Bauvorhabens vorwiegend Betriebe aus der Region zum Zug gekommen sind: "Wenn Aufträge, Nachfrage und Wertschöpfung im Land bleiben, kommt das in erster Linie den Menschen in der Region zugute".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang