Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Sondertext Nr. 123; Montag, 25.5.2009 12:06 Uhr

Tourismus/Statistik/April/Rüdisser

Wintersaison: Millionengrenze zum zweiten Mal überschritten

Aktueller Tourismusbericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) – In den Monaten November 2008 bis April 2009 wurden die Vorarlberger Tourismusbetriebe von über einer Million Gästen besucht. Diese buchten insgesamt 4.823.700 Nächtigungen. Dieses Ergebnis liegt mit einem Minus von 0,9 Prozent nur knapp unter dem der Rekord-Wintersaison 2007/2008, teilt die Landesstelle für Statistik in ihrem aktuellen Tourismusbericht mit. "Der Tourismus konnte trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Wintertourismus in Vorarlberg erwirtschaften", sagt Tourismuslandesrat Karlheinz Rüdisser.

Im Tourismusmonat April wurden enorme Steigerungen bei den Ankünften und Nächtigungen erreicht – "Hauptgrund dafür ist die Ferienverschiebung", erklärt Landestourismusdirektor Christian Schützinger. Die Osterferien waren heuer im April, in der Vorjahressaison fielen diese in den Monat März. Mit 134.332 Ankünften verzeichnete der April 2009 die höchste Zahl, die jemals erreicht wurde.

Gesamtbilanz positiv

Die Gesamtbilanz bezeichnet Schützinger als "positiver als erwartet werden durfte". Die gewerblichen Beherbergungsbetriebe konnten das Ergebnis des Vorjahres halten. Bei privaten Ferienwohnungen (-1,7 Prozent) und bei Privatzimmern (-6,9 Prozent) kam es zu Rückgängen in der Nächtigungszahl. In der Kategorie "Andere Unterkünfte" wurden um 1,5 Prozent mehr Nächtigungen verzeichnet.

Bei inländischen Gästen wurden 2,4 Prozent mehr Ankünfte und 3,9 Prozent mehr Nächtigungen registriert. Die meisten Übernachtungen werden von Gästen aus Deutschland (-1,5 Prozent), den Niederlanden (+3,8 Prozent) und der Schweiz (+3,5 Prozent) gebucht.

Konjunkturbelebung

Als Beitrag zur Konjunkturbelebung in der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Situation bietet das Land Vorarlberg auch Anreize für den Tourismus, berichtet Landesrat Rüdisser: "Die Förderung von Investitionen zur Verbesserung der Qualität des Angebots in den Bereichen Gastronomie und Beherbergung wird erfreulich stark in Anspruch genommen. In Ergänzung dazu werden die Richtlinien zur Förderung von Qualitätsverbesserung von Privatzimmern verbessert. Darüber hinaus wurde eine Förderungsmöglichkeit für die Errichtung regionaler Sport- und Freizeitanlagen eingeführt."

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)




TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang