Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Text Nr. 95; Donnerstag, 28.5.2009 8:51 Uhr

Soziales/Zukunftsbüro/Sausgruber

Nachhaltigkeit ist in Vorarlberg Chefsache

Zukunftsbüro, eine Denkwerkstatt für nachhaltige Entwicklungen, zieht Bilanz

Bregenz (VLK) – Nahversorgung, Vereinshandbuch und Jugend vor den Vorhang – sind nur einige der Themen und Projekte, die vom Büro für Zukunftsfragen federführend bearbeitet werden. Damit hat das Land Vorarlberg erstmalig in Österreich an führender Stelle in der Verwaltung eine Einheit geschaffen, um nachhaltige Entwicklungen zu fördern und umzusetzen.

Das Büro für Zukunftsfragen habe in den letzten Jahren immer wieder wertvolle Impulse geliefert. "So sind etwa unsere erfolgreichen Aktionen 'Ehrenamt' und 'Jugend vor den Vorhang' untrennbar mit dem Büro für Zukunftsfragen verknüpft", betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Auch im vergangenen Jahr konnte das Büro für Zukunftsfragen wieder nachhaltige Impulse setzen – beispielsweise mit der Unterstützung der Gemeindeinitiative "Dörfliche Lebensqualität und Nahversorgung" oder der Neuauflage des Vereinshandbuchs. "Zukunft braucht aber nicht nur innovative Projekte, sondern auch inspirierende Kontakte," führt ZuB-Leiter Manfred Hellrigl an: "Wir pflegen sie im Land, aber auch weit über Vorarlberg hinaus: zu den Kollegen in Baden-Württemberg und Oberösterreich, zum Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement in Berlin und zu den Bürger-Rat-Erfindern Jim und Jean Rough in Washington/USA, um nur einige zu nennen."

Ausblick

Das Büro für Zukunftsfragen setzt neue Schwerpunkte: Bürger-Räte als wirkungsvolles Instrument der Bürgerbeteiligung und der Sozialkapital-Check, zur Bewertung von Projekten und ihren Auswirkungen auf das Sozialkapital sind nur zwei davon. Und wer sich von der Vielfalt des Vorarlberger Engagements selbst überzeugen will, ist gerne zur Sonderschau "gemeinsam engagiert" bei der Dornbirner Herbstmesse vom 09.-13. September eingeladen. Dabei präsentieren sich über 40 Organisationen, Vereine und Initiativen aus allen gesellschaftlichen Bereichen.

Wer sich im Detail für die Agenden und Projekte des Büros für Zukunftsfragen interessiert, findet in der Leistungsbilanz 2008 ein interessantes Nachschlagewerk. Bestellung unter: Büro für Zukunftsfragen, T +43(0)5574 511-20605, zukunftsbuero@vorarlberg.at; www.vorarlberg.at/zukunft

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang