Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 209 Freitag, 3.7.2009 16:30 Uhr

Arbeitsmarkt/BIFO/Sausgruber/Rüdisser/Stemer

Beratungsstelle BIFO feiert 20-jähriges Bestehen

LH Sausgruber: Beratungsstelle hat sich als wichtiger Partner etabliert

Dornbirn (VLK) – Bildungs- und Berufsberatung haben im Land Tradition. Mit dem Ziel, die Strukturen im Bereich der Berufsorientierung weiter zu verbessern, gründeten das Land Vorarlberg und die Wirtschaftskammer im Jahr 1989 das BIFO, dessen vielfältige Beratungsangebote jährlich von mehr als 18.000 Ratsuchenden genutzt werden. "Die Beratungszentren haben sich zu wichtigen Drehscheiben für Bildung und Beruf entwickelt", unterstrich Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Freitag, beim Festakt zum 20-jährigen Bestehen der Einrichtung im WIFI-Campus in Dornbirn. Gute Qualifikation erhöht laut Sausgruber nicht nur die persönlichen Chancen am Arbeitsmarkt sondern stärkt den Wirtschaftsstandort im Ganzen.

Ein Hauptmotiv, das vor 20 Jahren zur Gründung des BIFO geführt hat, war es, Bildungs- und Berufsberatung für junge Menschen auf ein festes Fundament zu stellen. Damit sollten auch die engagierten Lehrpersonen unterstützt werden, die mit Berufsorientierungsunterricht Schülerinnen und Schüler über individuelle Berufs- und Ausbildungswege informierten. Inzwischen hat sich das BIFO auch bei der Beratung von Erwachsenen einen Namen gemacht. Vom großen Angebot wird heute reger Gebrauch gemacht. "Die hohe Akzeptanz ist auch ein Resultat der guten Zusammenarbeit mit dem AMS, dem Landesschulrat und anderen Partnern", merkte Sausgruber an.

Beachtliche Bilanz

Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt 18.235 Personen die umfangreichen Bildungs- und Berufsberatungen des BIFO in Anspruch. Auffallend war die Tendenz zu Einzelberatungen: mit 6.231 Einzelberatungen verbuchte das BIFO im Jahr 2008 einen neuen Rekord. Die BIFO-Beratungsprofis helfen dabei, den jeweils besten Weg zu finden. Für Wirtschaftslandesrat Karlheinz Rüdisser und Schullandesrat Siegi Stemer ist es entscheidend, dass die Chance auf Bildung und Weiterbildung leicht zugänglich ist und allen Menschen im Land offen steht: "Um den Erfolg des Landes im Wettbewerb mit anderen

Regionen langfristig zu sichern, ist es wichtig, weiterhin in die gute Qualität des Bildungs- und Ausbildungswesens in Vorarlberg zu investieren".

Berufsinformation ist für Peter Kircher, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg, ein fundamentaler Bestandteil zukunftsorientierter Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik: "Diese Begleitung in Berufs- und Ausbildungsfragen bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im BIFO nun seit zwei Jahrzehnten in hervorragender Weise und erfüllen damit eine außerordentlich wichtige Aufgabe für die Zukunft unseres Wirtschaftsstandortes".

20 Jahre BIFO

"Unser Ziel ist, individuelle Neigungen und Fähigkeiten jedes Einzelnen zu erkennen und diese mit den Möglichkeiten und realen Chancen am Arbeitmarkt zu verbinden", sagt BIFO-Geschäftsführer Klaus Mathis. Sein Team umfasst derzeit mehr als 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihnen allen dankte der Landeshauptmann für den vorbildlichen Einsatz. Diesem Dank schlossen sich auch die Landesräte Stemer und Rüdisser an.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang