Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Text Nr. 149 Mittwoch, 26.8.2009 8:51 Uhr

Umwelt/Forstwirtschaft/Schwärzler

Wald- und Forstwirtschaft: Austausch neuester Erkenntnisse

12. Internationales Tannensymposium erstmals in Vorarlberg

Hittisau (VLK) – Die Weißtanne steht im Mittelpunkt des 12. Internationalen Tannensymposiums, das vom 31. August bis 2. September erstmals in Vorarlberg stattfindet. Im Frauenmuseum in Hittisau werden sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 12 verschiedenen Ländern über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse austauschen. Für Agrar- und Umweltlandesrat Erich Schwärzler können aus der Fachtagung wertvolle Impulse auch für Vorarlberg gezogen werden: "Der Erfahrungsaustausch im Bereich der Wald- und Forstwirtschaft hilft, die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekte des Waldes besser zu begreifen und das Bewusstsein dafür in der Öffentlichkeit zu stärken".

Seit 1969 veranstaltet die Arbeitsgruppe "Ökologie und Waldbau der Weißtanne", die im Internationalen Verband Forstlicher Forschungsanstalten (IUFRO - International Union of Forest Research Organizations) organisiert ist, in unregelmäßigen Abständen sogennante Tannensymposien. Dabei beschäftigen sich die Fachleute länderübergreifend intensiv mit der gefährdeten Baumart Weißtanne. Vorarlberg ist heuer erstmals Austragungsort des Symposiums. Die Veranstaltung findet damit zum dritten Mal in Österreich statt. Daneben tagten die Expertenrunden schon in Deutschland, Dänemark, der Slowakei, in Kroatien, Bulgarien und Rumänien.

Forststrategie 2018

In Vorarlberg stehen trotz jahrhundertelanger Nutzung die naturbelassensten Wälder Österreichs. Mit der im März des Jahres präsentierten Vorarlberger Forststrategie 2018 will das Land diese erfreuliche Spitzenposition behaupten. "Speziell in einem gebirgigen Land wie Vorarlberg sind gesunde Waldbestände wichtig. Ein intakter Wald ist für Siedlungen und Straßen in den Bergen als Schutzmaßnahme unverzichtbar", so Landesrat Schwärzler. Darüber hinaus sei der Wald ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitsplatz. Holz habe als natürlich nachwachsender Bau- und Brennstoff in Vorarlberg eine lange Tradition, betont Schwärzler die Bedeutung des Waldes in Vorarlberg.

40 Jahre Tannensymposium

Vom 12. Internationalen IUFRO-Tannensymposium, das vor 40 Jahren gegründet worden ist, erwartet sich Schwärzler auch weitere Impulse für Vorarlberg: "Mit ihren Forschungen leisten die Fachleute einen wichtigen Beitrag für eine zeitgemäße Forstpolitik, die sich an einer nachhaltigen, an der Praxis ausgerichteten Waldbewirtschaftung orientiert", ist Schwärzler sicher. Vorarlberg wird ein guter Gastgeber sein, so sein Versprechen. Die Expertentagung endet mit zwei Fachexkursionen (Pfänder/Balderschwang).

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang