Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Text Nr. 165; Donnerstag, 24.9.2009 10:33 Uhr

Landwirtschaft/Milchpreis/Schwärzler

Solidaraktion für einen fairen Milchpreis

"Aktion Bauernmilch" am 25. September auf 33 Höfen

Bregenz (VLK) – Mit der "Solidaraktion Bauernmilch für einen besseren Milchpreis" werben Vorarlbergs Landwirte am Freitag, 25. September von 17.00 bis 20.00 Uhr für ihre Milch – und zwar im direkten Gespräch mit Konsumentinnen und Konsumenten. Auf 33 Vorarlberger Bauernhöfen haben Interessierte die Gelegenheit, kostenlos Milch zu verkosten und mit den Bauern über ihre Arbeit und Anliegen zu sprechen.

"Wir unterstützen damit die Forderungen der Europäischen Milcherzeuger im Sinne des Vorarlberger Weges für die Bauern und im Interesse der Partnerschaft von Bauer und Konsument", sagt Landesrat Erich Schwärzler. Erfreulich sei, dass diese Partnerschaft auf dem Heimmarkt grundsätzlich gut funktioniere. "Die Konsumentinnen und Konsumenten greifen in hohem Maße nach bäuerlichen Produkten aus Vorarlberg und stehen dadurch zu unseren Bauern, in dem Wissen, dass es eine gepflegte Landschaft nur bei einem entsprechenden Bauernmilchpreis gibt", betont Landesrat Schwärzler.

Aus Vorarlberger Sicht sei es besonders wichtig, alles für einen fairen Milchpreis zu unternehmen, weil die Bauern im Ländle zu Weltmarktpreisen und zu Vorgaben von Agrarindustriebetrieben nicht produzieren und nicht überleben können. "Daher sage ich ein klares Nein zum Weg der bisherigen EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel und fordere stattdessen eine EU-weite marktangepasste Milchlieferreduktion und einen kostendeckenden Erzeugermilchpreis", so Landesrat Schwärzler.

Anbei die Liste der Landwirte, die an der "Solidaraktion Bauernmilch" am 25. September teilnehmen. Soweit Gebinde mitgebracht werden, erhält jede Besucherfamilie einen Liter Milch gratis zum Mitnehmen.



Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang