Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 300 Mittwoch, 7.10.2009 13:10 Uhr

Politik/Landtag/Sausgruber/Halder

14 Landtagsabgeordnete sagten "Pfüat Gott"

LH Sausgruber: "Gebhard Halder – überzeugter Föderalist mit Gabe der Bodenständigkeit"

Bregenz (VLK) – Zum Ende seiner XXVIII. Gesetzgebungsperiode verabschiedete der Vorarlberger Landtag heute, Mittwoch, die ausscheidenden Mitglieder. Dem neuen Landtag, der sich kommenden Mittwoch, 14. Oktober konstituieren wird, werden fünf Abgeordnete der ÖVP, drei der Freiheitlichen, vier der SPÖ und eine Abgeordnete der Grünen nicht mehr angehören. Auch Landesvolksanwalt Felix Dünser und Bundesrat Reinhold Einwallner (SPÖ) wurden aus ihren Ämtern verabschiedet.

Der personelle Wechsel im Landtag beginnt gleich an der Spitze: Landtagspräsident Gebhard Halder trat nach 25-jähriger Landtagszugehörigkeit in den Ruhestand. Mit ihm scheidet "ein Politiker von Format - original, ehrlich, zuverlässig und ausgestattet mit der sprichwörtlichen Handschlag-Qualität" - aus dem Landesparlament und aus der Politik aus, sagte Vizepräsidentin Gabriele Nußbaumer in ihrer Würdigung. Als Politiker, vor allem aber als Menschen hätten Halder seine Fairness, seine Korrektheit und seine sympathische, offene Art ausgezeichnet, in der er auf die Menschen zugehe, Probleme anpacke und löse. "Wir danken dir Deinen Einsatz für das Land und seine Menschen, für den Parlamentarismus, für die Stärkung der Länder und Regionen, und nicht zuletzt auch die Portion Humor, die Du immer wieder auch hier im Hohen Haus durchblitzen ließest", so Nußbaumer zu Halder.

Auch Landeshauptmann Herbert Sausgruber würdigte den scheidenden Präsidenten als "überzeugten Föderalisten mit der Gabe der Bodenständigkeit". Auf Ebene der EU habe Halder viel zur Bildung von Netzwerken für Vorarlberg beigetragen und mit der Aktion "Demokratie braucht Dich – Komm in den Landtag!" sei es ihm gelungen, viele Schülerinnen und Schüler für die landespolitische Arbeit zu interessieren und sie mit dem Wesen und den Aufgaben des Landtages vertraut zu machen.

Allen ausscheidenden Abgeordneten dankte Sausgruber für ihr engagiertes politisches Eintreten für das Land und seine Bürger. "Sie haben durch ihr politisches Wirken einen Beitrag zu unserem demokratischen Verständnis und zur Entwicklung unseres Landes, die eine gute ist, beigetragen. Dadurch haben Sie Anteil daran, dass sich Vorarlberg heute als eine gut entwickelte Region mit hoher sozialer Verantwortung präsentieren kann", so der Landeshauptmann.

Halder selbst verabschiedete mit persönlichen Betrachtungen ihrer parlamentarischen Tätigkeit die Abgeordneten Dietmar Alge, Gabriele Juen, Werner Reichart, Stefan Simma und Walter Rauch (ÖVP), Fritz Amann, Siegi Neyer und Hiltraud Wieser (Freiheitliche), Elke Sader, Olga Pircher, Werner Posch und Leopold Berthold (SPÖ) sowie Karin Fritz (Grüne). Wie kein anderer Berufsstand sei jener der Politiker der öffentlichen Kritik und Diskussion ausgesetzt. "Sie alle haben diese Diskussion nie gescheut und sich in den Dienst der Öffentlichkeit gestellt. Sie haben sich für unser Land und für seine Menschen eingesetzt und engagiert. Und dieses Engagement darf an dieser Stelle auch einmal öffentlich bedankt werden", so Halder.

Am Schluss der Festsitzung stand ein "Pfüat Gott" des scheidenden Landtagspräsidenten: "14 Abgeordnete, darunter auch ich, nehmen heute Abschied. Wir wünschen dem neuen Landtag viel Kraft und Freude an der kommenden Arbeit für unser Land."

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang