Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 311 Donnerstag, 15.10.2009 17:24 Uhr

Personalia/Landhaus/Sausgruber

Langjähriger PV-Obmann Gmeiner in den Ruhestand verabschiedet

LH Sausgruber: "Leidenschaftlicher Einsatz für Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleibt in Erinnerung"

Bregenz (VLK) – Der langjährige Personalvertretungsobmann der Vorarlberger Landesbediensteten und Leiter des Landesabgabenamts für Vorarlberg, Egon Gmeiner, ist heute, Donnerstag, im Landhaus in Bregenz von Landeshauptmann Herbert Sausgruber in feierlichem Rahmen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Er habe Gmeiner als geradlinigen Menschen und souveräne Persönlichkeit kennen und schätzen gelernt, lobte Sausgruber die konstruktive und stets partnerschaftliche Zusammenarbeit und die gute Bilanz, auf die Gmeiner verweisen kann: "Sein unermüdlicher Einsatz für jede einzelne Mitarbeiterin und jeden einzelnen Mitarbeiter verdient höchste Anerkennung". Gmeiner wird nach 49 Dienstjahren Ende 2009 in Pension gehen.

Fast 20 Jahre lang vertrat Egon Gmeiner als Obmann der Personalvertretung die Interessen der Vorarlberger Landesbediensteten. Die Aktivitäten, die er in dienst- und arbeitsrechtlicher wie auch in sozialer Hinsicht setzte, waren vielfältig. Während seiner Obmannschaft konnte etwa eine ganztägige Kinderbetreuung verwirklicht werden. Besondere Meilensteine waren auch die Gehaltsreform im Jahr 2001 und die Pensionsharmonisierung, die laut Gmeiner "im Großen und Ganzen gut abgewickelt wurde". Sausgruber verwies auf das beachtliche Vertrauen, dass Gmeiner als PV-Obmann bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Landesdienst genossen habe: "Sein leidenschaftlicher Einsatz für die Anliegen der im Landesdienst Tätigen bleibt uns für immer in Erinnerung".

Egon Gmeiner, der gestern (Mittwoch, 14. Oktober 2009) seinen 65. Geburtstag feierte, wurde in Dornbirn geboren. Dort besuchte er Volks- und Hauptschule. Von 1958 bis 1960 absolvierte Gmeiner die Handelsschule in Feldkirch. Im August 1960 trat er in den Landesdienst ein, wo er der Abteilung Allgemeine Finanzangelegenheiten zugewiesen wurde. Im Juni 1986 legte Gmeiner die Berufsreifeprüfung an der Universität Innsbruck ab. Im selben Jahr begann er mit dem Studium der Rechtswissenschaften, das er nach vier Jahren mit Erfolg abschließen konnte. Nur ein Jahr nach seiner Sponsion feierte Gmeiner im Juni 1991 Promotion. Im selben Jahr wurde er auch Obmann der Personalvertretung und übernahm die Leitung des Landesabgabenamtes.

Nachfolge geregelt

An die Spitze der Personalvertretung der Vorarlberger Landesbediensteten wird ihm die bisherige Obmann-Stellvertreterin, Andrea Hinteregger, nachfolgen. "Mit ihr habe ich eine ausgezeichnete Nachfolgerin gefunden", ist Egon Gmeiner überzeugt. Der Zeit nach dem endgültigen Ausscheiden aus dem Landesdienst sieht Gmeiner gelassen entgegen: "In Zukunft werde ich mich verstärkt für den Vorarlberger Imkerverband, dessen Präsident ich bin, engagieren können". Gmeiner, der in Schwarzach lebt, ist verheiratet und hat gemeinsam mit seiner Frau Waldtraud zwei Söhne und zwei Töchter sowie vier Enkeltöchter.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang