Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Sondertext Nr. 208 – Audio 57; Dienstag Dienstag, 20.10.2009 13:11 Uhr

Jugend/Kinderrechte/Wallner/Schmid

Meilensteine für die Rechte der Kinder

Buntes Programm zum Jubiläum "20 Jahre Kinderrechtskonvention"

Bregenz (VLK) – Die Vorarlberger Landesregierung nimmt das Jubiläum 20 Jahre UN-Kinderrechtskonvention zum Anlass, um einmal mehr die Entwicklung Vorarlbergs zu einem besonders kinderfreundlichen Land als wesentliches gesellschaftspolitisches Ziel hervorzuheben. Die Kinderrechtskonvention ist in der Landesverfassung verankert, das Land geht in seinen Bemühungen aber noch einen Schritt weiter: Das Wohl der Kinder und das funktionierende Miteinander der Generationen soll in jeder Hinsicht gefördert werden, so Landesstatthalter Markus Wallner und Familienlandesrätin Greti Schmid heute, Dienstag, im Pressefoyer.

LSth. Wallner . LR Schmid . Michael Rauch . Thomas Müller .

Schmid hob insbesondere hervor, dass seit einigen Jahren alle Gesetzesvorhaben des Landes auf ihre Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche geprüft werden müssen, um negative Auswirkungen auf kommende Generationen zu vermeiden. Mit der Initiative "Kinder in die Mitte" – Miteinander der Generationen habe Vorarlberg konkrete Schritte eingeleitet, um gemeinsam mit den Familien Strukturen zu schaffen, die für die Etablierung eines kinder- und familienfreundlichen Klimas nötig sind. Vorbildwirkung für ganz Österreich habe das neue Spielraumgesetz und die damit verbundene Absicht, Spiel- und Freiräume für Kinder und Jugendliche zu sichern.

Die am 20. November 1989 in der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommene Kinderrechtskonvention sichert allen Kindern das Recht zu, angemessen versorgt, gefördert und geschützt zu werden. Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch verwies vor allem auf das Kinderrecht auf Partizipation: damit verbunden ist die Forderung, dass Kinder bei Entscheidungen, die sie selbst betreffen, angemessen eingebunden werden sollen.

In Vorarlberg widmen sich neben der Landesregierung auch viele Institutionen und Initiativen dem Thema Kinderrechte. Dementsprechend wird das 20-Jahre-Jubiläum der Kinderrechtskonvention mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm begangen, so Thomas Müller, der Leiter des Jugend- und Familienreferates des Landes. Gemeinsam mit dem SOS Kinderdorf, Aqua Mühle, Welt der Kinder, AKS, Caritas und dem Institut für Sozialdienste werden nun insgesamt elf verschiedene Aktionen angeboten. Insgesamt sind 13 Institutionen an der Aktion beteiligt und bieten Interessantes und Spannendes rund um das Jubiläum "Kinderrechte" an. (siehe pdf-Anhang)

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: "20 Jahre UN-Kinderrechtskonvention"



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang