Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Text Nr. 183 Donnerstag, 29.10.2009 8:38 Uhr

Bildung/Stipendium/Sausgruber/Kaufmann

Vorarlberg Stipendium weiter sehr beliebt bei Studierenden

LH Sausgruber und LR Kaufmann: Hilfe und Unterstützung für Vorarlbergs akademischen Nachwuchs

Bregenz (VLK) – Mehr als 190 heimische Studierende haben in diesem Jahr bereits ein Vorarlberg Stipendium erhalten, mit dem die finanziellen Aufwendungen für Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland teilweise abgedeckt werden können. Der Zuspruch und die Rückmeldungen der Studierenden sind positiv, freuen sich Landeshauptmann Herbert Sausgruber sowie die für Wissenschaft und Weiterbildung zuständige Landesrätin Andrea Kaufmann. "Auslandsaufenthalte vertiefen die eigenen Sprachenkenntnisse. Darüber hinaus sind sie eine Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und Kompetenzen zu erwerben, die in der späteren beruflichen oder wissenschaftlichen Karriere von unschätzbarem Wert sind", ist Kaufmann überzeugt. Rund 190.000 Euro hat das Land heuer bereits in seine Stipendiaten investiert.

Die Kommentare in den Erfahrungsberichten der Studierenden, die ein Vorarlberg Stipendium für ihren Auslandsaufenthalt erhalten haben, machen deutlich, dass dieses Angebot des Landes auf breite Zustimmung stößt. Es sei "super" und eine "enorme Bereicherung für das Studium und persönlich", dass solche Studienaufenthalte gefördert und damit ermöglicht würden. Viele Studierende drücken auch ihre Dankbarkeit über die Unterstützung des Landes aus. „Was bleibt von diesem Aufenthalt, sind extrem wichtige Erfahrungen“, resümiert eine Studentin.

Wirtschaft profitiert

"Vom angeeigneten Wissen, den gesammelten Erfahrungen und dem Know-how, das die heimischen Studierenden von ihren Auslandsaufenthalten mit nach Hause bringen, kann in der Folge auch die Vorarlberger Wirtschaft profitieren", erläutert Sausgruber das bewährte Engagement des Landes. 2007 wurde das Vorarlberg Stipendium auch für Studentinnen und Studenten der Pädagogischen Hochschulen geöffnet. "Nur gut ausgebildetes Lehrpersonal ist in der Lage, unseren Kindern und Jugendlichen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten, mit der unser Land wirtschaftlich wettbewerbsfähig bleiben kann", so Sausgruber.

Hohe Zusage-Aussicht

Im Jahr 2008 haben fast 85 Prozent der Studierenden, die um ein Vorarlberg Stipendium angesucht haben, eine Zusage erhalten. Neben Spanien, Schweden, Frankreich, den USA und Deutschland wurden die Auslandsstudien auch in den Niederlanden, Irland, Italien, Kanada, Argentinien, Dänemark, Norwegen, China und Neuseeland absolviert. Seit Einführung des Vorarlberg Stipendiums im Jahre 1989 haben über 4.000 Studierende davon profitiert. Das Land hat insgesamt rund vier Millionen Euro bereit gestellt. "Es geht einfach auch darum, den Gedanken- und Erfahrungsaustausch auf wissenschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Ebene über nationale Grenzen hinweg zu fördern und anzuregen und der gewünschten hohen Mobilität der Studierenden gerecht zu werden", betont Landesrätin Andrea Kaufmann. Das Land werde auch weiterhin ein verlässlicher Partner seiner Studentinnen und Studenten und seines wissenschaftlichen Nachwuchses bleiben, verspricht die Landesrätin.

Nähere Infos

Weitere Informationen zum Vorarlberg Stipendium gibt es bei der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung im Amt der Vorarlberger Landesregierung unter Tel. 05574/511-22212, E-mail: karoline.reisch@vorarlberg.at, bzw. im Internet unter www.vorarlberg.at/wissenschaft

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang