Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Bildtext Nr. 403 Mittwoch, 9.12.2009 16:26 Uhr

Arbeitsmarkt/Jugendbeschäftigung/Sausgruber/Rüdisser

Konjunkturpaket und Jugendbeschäftigung im Mittelpunkt

Sozialpartner ziehen positive Zwischenbilanz – Rüsten für die Zeit nach der Krise

Bregenz (VLK) - Die von Land, Sozialpartnern und AMS eingeleiteten Maßnahmen zur Abfederung der wirtschaftlich schwierigen Situation sind wirkungsvoll, sagten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Wirtschaftslandesrat Karlheinz Rüdisser im Anschluss an den heutigen (Mittwoch) Sozialpartnergipfel im Bregenzer Landhaus: Die Impulse zur Belebung der Wirtschaft – Sanierung, Gewerbe- und Tourismusförderung – werden gut angenommen. Die Maßnahmen am Arbeitsmarkt – insbesondere Initiativen für mehr Jugendbeschäftigung - werden weiter ausgebaut.

In den wesentlichen Fragen herrsche bei den Sozialpartnern Einigkeit, sagte Landeshauptmann Sausgruber. Die Anstrengungen für mehr Beschäftigung werden fortgesetzt – Sausgruber: "Die Beschäftigungs- und Ausbildungsgarantie für Jugendliche gilt weiterhin.“ Neue Maßnahmen insbesondere bei der Jugendbeschäftigung kommen dazu, der Landeshauptmann listete sie auf:

- Die Lehrlingsoffensive der Wirtschaftskammer wird fortgesetzt – LH Sausgruber: „Innerhalb von drei Tagen wurde die Bereitschaft für 40 zusätzliche Ausbildungsplätze signalisiert".
- Auf Vorschlag der Wirtschaftskammer sollen neue Ausbildungsberater für Unternehmen zur Unterstützung der Betriebe in der Planung und Ausrichtung ihrer Lehrlingsausbildung installiert werden: Die Finanzierung erfolgt zusammen mit den Sozialpartnern.
- Überbetriebliches Ausbildungszentrum (ÜAZ): Die Zahl der Ausbildungsplätze beim ÜAZ soll für das Ausbildungsjahr 2010/2011 um weitere 20 Plätze auf insgesamt 145 Plätze erhöht werden.
- Übertriebliche Lehrlingsausbildung: Die Zahl der Plätze der Lehrgänge für Lehrstellensuchende (Praktikum in einem Ausbildungsbetrieb mit Berufsschule und zusätzlichem Stützunterricht mit Möglichkeit der Anrechung der Ausbildungszeit, wenn es zu einer Übernahme in ein reguläres Lehrverhältnis kommt) wurden von 140 Ausbildungsplätzen im Ausbildungsjahr 2008/09 auf 260 im Ausbildungsjahr 2009/2010 aufgestockt. Eine zusätzliche Aufstockung um 60 Plätze ist 2010 möglich.
- Prüfung der Ausbildungsmöglichkeiten auch bei öffentlichen Körperschaften in jenen Bereichen, die auch in Zukunft eine Beschäftigungsmöglichkeit erwarten lassen.
- Lehrausbildung in der Landwirtschaft: Auch in der Landwirtschaft werden Lehrlinge ausgebildet. Verstärktes Bewusstmachen für Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Bereich.

Die Arbeitslosenzahlen bei der Jugendbeschäftigung konnten im Rahmen gehalten werden, sagte AMS-Chef Anton Strini, "dies nicht zuletzt deshalb weil die Maßnahmen zur Jugendbeschäftigung auf Punkt und Komma und mit viel Engagement umgesetzt wurden.“ Strini rechnet jedoch auch für das Jahr 2010 mit einem angespannten Arbeitsmarkt.

Konjunkturpaket von Wirtschaft gut angenommen

Das im Vorjahr beschlossene Konjunkturpaket des Landes wird von der Wirtschaft gut angenommen, berichtete Landesrat Rüdisser: "Die stark gestiegenen Zahlen bei der Sanierung und bei der Gewerbe- und Tourismusförderung sprechen für sich." Allein bei der Sanierung stieg das Förderungsvolumen von 8,4 Millionen Euro im Jahr 2008 auf 45,7 Millionen Euro im Jahr 2009. Die Förderung von Investitionen kleiner Unternehmen stößt auf großes Echo. Seit Jahrebeginn sind 269 Förderanträge mit einem Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro eingegangen. Das Fördervolumen im Tourismus - inklusive Infrastrukturvorhaben – beläuft sich auf mittlerweile 70 Millionen Euro.

Am Sozialpartnergipfel im Landhaus nahmen Landeshauptmann Sausgruber, Landesrat Rüdisser, die Präsidenten von Wirtschafts-, Arbeiter- und Landwirtschaftskammer, Manfred Rein, Hubert Hämmerle und Josef Moosbrugger, ÖGB-Präsident Norbert Loacker, AMS-Landesschef Anton Strini, Lehrlingsexperte Egon Blum und Vertreter der Industriellenvereinigung und des Gemeindeverbands teil.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang