Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 20 Mittwoch, 13.1.2010 8:40 Uhr

Landwirtschaft/Wald/Schwärzler

LR Schwärzler: Vorarlberg ist auf seinen intakten Wald angewiesen

Weitere 365.000 Euro aus dem Fonds zu Rettung des Waldes und 17.500 Euro für den Vorarlberger Waldverein bewilligt

Bregenz (VLK) – Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der Vorarlberger Fonds zur Rettung des Waldes ein österreichweit einzigartiges Finanzierungsinstrument für eine naturnahe und nachhaltige Waldbewirtschaftung. Vor kurzem hat die Vorarlberger Landesregierung weitere 249 Förderungsanträge bewilligt, berichtet Agrarlandesrat Erich Schwärzler. Die Summe der Beiträge beläuft sich auf rund 365.000 Euro. Darüber hinaus wurde dem Vorarlberger Waldverein für seine Aktivitäten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, forstliche Aufklärung und Beratung eine Landesunterstützung von 17.500 Euro gewährt.

Mit dem Fonds zur Rettung des Waldes fördert das Land eine schonende Waldnutzung sowie Maßnahmen zur Aufforstung in Hochlagen. LR Schwärzler: "Speziell in einem gebirgigen Land wie Vorarlberg sind gesunde Waldbestände wichtig. Intakter Schutzwald ist für Siedlungen und Straßen in den Bergen unverzichtbar. Unser Fonds ist ein sehr flexibles und daher äußerst wirkungsvolles Förderungsinstrument." Gefördert werden z.B. die Aufarbeitung von Schadholz, Seilkranbringungen im Schutzwald oder Querfällungen zur Hangstabilisierung.

Dem Wald eine Lobby

Hinsichtlich der Bedeutung des Waldes für Vorarlberg nimmt laut Schwärzler auch der Vorarlberger Waldverein mit seiner umfassenden Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Rolle ein: "Unser Wald braucht eine Lobby und es ist gut, wenn bereits an den Schulen damit begonnen wird, bei Kindern und Jugendlichen das Bewusstsein um die Verantwortung für Natur und Umwelt zu schärfen". Das Hauptmedium des Waldvereines, "Die kleine Waldzeitung", geht mit einer Auflage von rund 1.800 Exemplaren viermal im Jahr an alle Mitglieder, die Behörden und unentgeltlich an alle Schulen des Landes. Das Blatt spricht immer wieder für Vorarlberg besonders aktuelle und relevante Themen an, z.B. die Schutzwalderhaltung, die Wald-Wild-Situation, die Borkenkäferbekämpfung oder die forstlichen Förderungen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang