Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 203 Freitag, 26.3.2010 14:00 Uhr

Politik/Kinder in die Mitte/Schmid/Stemer

LR Schmid: "Hohem Stellenwert der Familie Rechnung tragen"

3. "Kinder in die Mitte"-Zukunftsraum in Mäder mit interessanten Diskussionen

Mäder (VLK) – Rund 60 Kinder, Eltern und Großeltern und noch einmal so viele Vertreterinnen und Vertreter diverser Institutionen sowie Fachleute aus Land und Gemeinden diskutierten heute, Freitag, im Rahmen des dritten "Kinder in die Mitte – Miteinander der Generationen"-Zukunftsraumes im J.J. Ender-Saal in Mäder die Frage nach der Zukunft der Familie. Das Land Vorarlberg hat es sich bekanntlich zum Ziel gesetzt, kinder- und familienfreundlichste Region zu werden. "Damit dieses ehrgeizige Vorhaben gelingt, ist es notwendig, mit den Familien in permanentem Dialog zu bleiben", betonten Familienlandesrätin Greti Schmid und Landesrat Siegi Stemer.

Der deutsche Autor, Publizist und Pädagoge Martin R. Textor lieferte mit seinem Referat "Die Zukunft der Familie" und seinem Thesenpapier die Grundlage für die angeregten Gespräche zur Rolle und zum Wert der Familie. Knapp 60 Kinder, Eltern und Großeltern brachten sich aktiv in die Diskussionen ein und schilderten praktische Erfahrungen sowie konkrete Beobachtungen. Im Blickpunkt standen auch die Veränderungen, die in den letzten drei bis fünf Jahren festzustellen waren. Als besonders interessant stellten sich die Schilderungen der Kinder und Jugendlichen heraus. "Über den Erfolg der Initiative 'Kinder in die Mitte – Miteinander der Generationen' entscheiden letztlich die Kinder und Familien im Land. Ihre Meinungen, Wünsche und Anliegen gilt es daher ernst zu nehmen", erklärt Landesrätin Schmid.

Familie und Kinder sichern Zukunft

In unserer Gesellschaft erfüllen die Familien unverzichtbare Aufgaben, ohne die viele Bereiche des täglichen Lebens nicht funktionieren, machte Landesrat Stemer deutlich. "Aus diesen Gründen ist es wichtig, der Familie in Vorarlberg auch weiterhin einen hohen Stellenwert einzuräumen. Denn wie wir mit unseren Kindern und Familien umgehen, wird über die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft entscheiden", so Stemer.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang