Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 405 Montag, 14.6.2010 15:42 Uhr

Kultur/Literaturstipendium/Sausgruber/Kaufmann

Anerkennung und Lob für lebendige Vorarlberger Literaturszene

LH Sausgruber überreichte Literaturstipendium 2010 an Wolfgang Bleier

Bregenz (VLK) – Dem 1965 in Dornbirn geborenen Wolfgang Bleier wurde heute, Montag, von Landeshauptmann Herbert Sausgruber in Bregenz das Literaturstipendium 2010 des Landes Vorarlberg verliehen. Ein Arbeitsstipendium in Höhe von 1.100 Euro erhielt die 18-jährige Autorin Nadja Spiegel. "Vorarlberg verfügt über eine lebendige Literaturszene mit vielen interessanten Autorinnen und Autoren. Die Stipendien sollen zusätzliche Impulse setzen", betonte Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann in ihrer Laudatio.

26 Autorinnen und Autoren haben sich heuer mit Beiträgen um das Literaturstipendium des Landes Vorarlberg bemüht. Der mit 6.540 Euro dotierte Preis wurde heute an Wolfgang Bleier überreicht. Sein Text beeindruckte durch sprachliche Souveränität, begründete die Jury die Entscheidung. Der studierte Germanist, Religionspädagoge und Ethnologe, der in Wien als Buchhändler arbeitet, ist kein Unbekannter in der Vorarlberger Literaturszene. Er verfasste schon mehrere Prosabände ("Der Buchmacher", "Verzettelungen"). 2002 erhielt Bleier das Arbeitsstipendium im Rahmen des Literaturstipendiums des Landes. 2009 bekam Bleier eine Fördergabe des Landes für Kunst und Kultur.

"Gutes Umfeld für hochwertige Literatur"

Mit dem Literaturstipendium will das Land einen Anreiz und eine Plattform bieten, erklärte Landesrätin Kaufmann. "Unser Ziel ist es, ein gutes Umfeld bereit zu stellen, in dem hochwertige Literatur entstehen kann. Zudem wollen wir die künstlerische Weiterentwicklung unterstützen und der heimischen Literatur die gebührende Anerkennung und Aufmerksamkeit schenken", betonte Kaufmann im Rahmen der feierlichen Überreichung im Montfortsaal des Landhauses. Das anhaltend große Interesse am Stipendium ist für die Landesrätin ein deutlicher Beleg für die vielfältige und lebendige Literaturszene in Vorarlberg: "Vor allem junge Literaten wie Nadja Spiegel leisten Beachtliches. Auszeichnungen wie diese können ein wichtiger Markstein für den weiteren Verlauf der Karriere sein".

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang