Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 414 Mittwoch, 16.6.2010 16:26 Uhr

Ausbildung/Lehrlinge/Sausgruber

Touristischer Berufsnachwuchs zeigt große Leistungsbereitschaft

LH Sausgruber: "Die Jugendlichen erkennen und nützen die Chancen, die mit einer Lehrausbildung verbunden sind"

Bregenz (VLK) – 22 Lehrlinge in Tourismusberufen, die sich bei Lehrlingswettbewerben erfolgreich geschlagen haben, waren heute, Mittwoch, zu einem Empfang ins Landhaus nach Bregenz geladen. Landeshauptmann Herbert Sausgruber bedankte sich für die hohe Motivation und die Leistungsbereitschaft: "Die guten Auftritte der Vorarlberger Lehrlinge bei nationalen und internationalen Leistungsvergleichen sind auch das Ergebnis der hochwertigen Ausbildungsarbeit in den heimischen Berufsschulen und Betrieben".

Während der letzten Monate haben sich die heute geehrten Lehrlinge bei Wettbewerben des Landes und des Bundes in Hochform präsentiert und außergewöhnliche Leistungen erbracht. Im fairen Wettstreit haben sie unter Beweis gestellt, wozu sie fähig sind und wie sehr sie ihr Handwerk bereits beherrschen. "Die guten Resultate erfordern ein hohes Maß an Ehrgeiz, Einsatz und Selbstdisziplin. Die engagierte Arbeit der Betreuer und Lehrer ist jedoch genau so bedeutend, um die gesteckten Ziele zu erreichen", betonte der Landeshauptmann beim Festakt. Sausgruber gratulierte daher nicht nur den 22 erfolgreichen Tourismuslehrlingen sondern dankte zugleich auch den Betreuerteams für deren ausgezeichnete Arbeit.

Wie erfolgreich die heimischen Tourismus-Lehrlinge beim Bundeswettbewerb waren, belegt der Blick auf das Endklassement. Mit insgesamt 13 Goldmedaillen, davon sechs mit Prädikat "Exzellent", einem Staatsmeister bei den Servicelehrlingen und einem Vizestaatsmeister bei den Kochlehrlingen war die Abordnung aus Vorarlberg bestes Team 2010.

Lehre ist ein Vorarlberger Qualitätsprodukt

Wettbewerbe an heimischen Berufsschulen und in vielen Betrieben haben in Vorarlberg eine jahrzehntelange Tradition. Ein wesentlicher Erfolgsgarant für die Lehrausbildung in Vorarlberg ist das duale Modell im Ausbildungssystem. Aus der Verzahnung von Theorie und Praxis, aus dem Zusammenspiel von Schule und Lehrbetrieb, gehen jene ausgezeichneten Facharbeiterinnen und Facharbeiter hervor, für die unser Land bekannt ist und die mit ihrem Können ganz vorne stehen, sagte Sausgruber. Für ihn ist die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung im Land die entscheidende Grundlage für die beachtliche Wettbewerbsfähigkeit Vorarlbergs. Erfreulich nannte Sausgruber das anhaltend große Interesse an einer Lehrausbildung: "Die jungen Leute erkennen und nützen die Chancen, die mit einer Lehre verbunden sind".

Durchsetzungsfähigkeit schulen

Der Direktor der Landesberufsschule Lochau, Peter Rüf, sieht in der guten Zusammenarbeit mit den Lehrbetrieben einen Hauptgrund für die beachtlichen Leistungen. "Diese gemeinsamen Erfolge tragen mit dazu bei, den guten Ruf unserer Schule über die Grenzen hinweg zu erhalten". Eine gute Vorbereitung sei für die engagierten Jugendlichen, die an den Wettkämpfen teilnehmen, unbedingte Voraussetzung. Seinen Dank richtete Rüf deshalb auch an die Lehrkräfte für ihren vorbildlichen Einsatz – der sich teilweise bis in die Freizeit erstreckt. Dem Land als Schulerhalter dankte der Direktor für die Rahmenbedingungen, die eine qualitätsorientierte Schulentwicklung erst möglich machen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang