Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 496; Mittwoch, 14. Juli 2010 Mittwoch, 14.7.2010 9:15 Uhr

Jugend/Integration/Schwärzler

Engagiert gegen Vorurteile und Gewalt

LR Schwärzler überreichte Jugend-Bravo

Lustenau (VLK) – Für ihren Einsatz beim Gewaltpräventionsprojekt "Lebenswelten – Kulturauflauf" bekam eine Gruppe Jugendlicher vor kurzem in Lustenau von Landesrat Erich Schwärzler den Jugend-Bravo überreicht. Bereits im Juni wurde der Lustenauer Jugend- und Kulturverein Culture Factor Y für das Projekt mit dem österreichischen Integrationspreis ausgezeichnet. Schwärzler gratulierte den Projektinitiatoren und bedankte sich bei den Jugendlichen für das große Engagement.

Über ein Jahr lang fanden im Rahmen von "Lebenswelten – Kulturauflauf" Veranstaltungen zum Themenkomplex Integration, Jugend und Gewalt statt. Dabei haben sich rund 200 junge Leute mit und ohne Migrationshintergrund aktiv beteiligt. Es wurden Film- und Konzertabende organisiert; daneben gab es Foto-Camps und andere interkulturelle Workshops. Durch die gemeinsamen Aktivitäten haben sich die Jugendlichen besser kennengelernt und ihre eigenen Perspektiven erweitert. Vorurteile konnten abgebaut und neue Freundschaften geknüpft werden. Zudem wurden neue Formen der Auseinandersetzung bei Konflikten geübt. Das Projekt steht für Schwärzler in einer Reihe mit anderen erfolgreichen Initiativen im Land: "Im Vordergrund steht, das Bewusstsein für das Thema zu schärfen und Möglichkeiten einer gewaltfreien Konfliktlösung aufzuzeigen".

Wertvolle Erfahrungen

Im Juni erhielt der Jugend- und Kulturverein Culture Factor Y (CFY) für "Lebenswelten – Kulturauflauf" den Österreichischen Integrationspreis, der vom ORF, dem Verein "Wirtschaft für Integration" und der heimischen Wirtschaft getragen wird und heuer erstmals vergeben wurde. In vier Kategorien ermittelte eine Jury aus insgesamt 362 Einreichungen die vier Preisträger. Mit dem Preis werden Einzelpersonen, Vereine, Gemeinden oder Unternehmen ausgezeichnet, die beispielhafte Initiativen im Bereich Integration setzen. Für Schwärzler macht die Auszeichnung deutlich, dass die in Vorarlberg geleistete Integrationsarbeit im Netzwerk von Land, Gemeinden und Vereinen über den gemeinsamen vorurteilsfreien Dialog auf gutem Weg ist. "Projekte wie diese vermitteln wertvolle Erfahrungen, von denen man ein Leben lang profitieren kann", so der Landesrat abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang