Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 733; Donnerstag, 21.10.2010 8:45 Uhr

Umwelt/Wasser/Sausgruber/Schwärzler

Land unterstützt Gemeinden bei der Abwasserbeseitigung

LH Sausgruber und LR Schwärzler: Förderung kommt besonders kleineren Kommunen zugute

Bregenz (VLK) – Mit knapp 2,1 Millionen Euro fördert das Land heuer die Betriebskosten der Gemeinden für ihre Abwasserbeseitigungsanlagen. 27 der insgesamt 96 Vorarlberger Kommunen erhalten Förderbeiträge, mit denen laufende Betriebskosten abgedeckt und weitere Investitionen getätigt werden können. "Insbesondere kleinere Gemeinden können auf die Unterstützung des Landes zählen, wenn es um die Sicherung ihrer kommunalen Infrastrukturen geht", betonen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und der für die Bereiche Umwelt und Wasser zuständige Landesrat Erich Schwärzler.

Die hohen qualitativen und technischen Standards in der heimischen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung gibt es nicht zum Nulltarif. Das Land fördert die Gemeinden beim Bau von entsprechenden Anlagen und beteiligt sich auch an deren Betrieb. "Mit dem Landeszuschuss werden die Kanalgebühren gestützt und für die Menschen auf einem leistbaren Niveau gehalten", erklärt Landeshauptmann Sausgruber.

Gleichwertige Lebensverhältnisse

Für die Attraktivität einer Gemeinde und für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger ist ein gut ausgebautes Abwasserbeseitigungsnetz eine unverzichtbare Grundausstattung. "Klein- und Streusiedlungsgemeinden werden durch Kanalgebühren überdurchschnittlich stark belastet. Mit Hilfe der Betriebskostenförderung in Form einer gestaffelten Gebührenabstützung lässt sich die finanzielle Herausforderung aber bewältigen", sagt Schwärzler. "Wir bemühen uns sehr, die Gemeinden bei der Erfüllung kommunaler Aufgaben zu unterstützen. Es geht uns darum, in allen Teilen des Landes für die Menschen gleichwertige Lebensverhältnisse sicherzustellen", ergänzt Sausgruber.

Kleine Gemeinden profitieren

Dass vor allem kleine Gemeinden von dieser Förderung profitieren, zeigen die folgenden Beispiele: So erhält die Gemeinde Raggal 105.000 Euro, nach Alberschwende fließen 104.000 Euro, nach Buch und Laterns jeweils 46.000 Euro, nach Damüls 79.000 Euro und nach Göfis 189.000 Euro. Die Gemeinde Klaus erhält 157.000 Euro. In den vergangenen Jahrzehnten wurden in Vorarlberg mehr als eine Milliarde Euro in die Abwasserbeseitigung und -reinigung investiert", verdeutlicht Landesrat Schwärzler.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang