Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 758 Freitag, 5.11.2010 15:06 Uhr

Gemeinden/Schwarzach/Sausgruber/Sperrfrist

Schwarzacher Alt-Bürgermeister Leite feierlich verabschiedet

LH Sausgruber würdigte langjährige Arbeit im Dienste der Bürgerinnen und Bürger

Schwarzach (VLK) – Mit einem großen Fest wurde Helmut Leite, der mehr als 31 Jahre an der Spitze der Hofsteiggemeinde stand, heute, Freitag, von der Schwarzacher Bevölkerung im Gemeindesaal in den verdienten Ruhestand verabschiedet. "Bürgermeister Leite hat eine beeindruckende Entwicklung der Gemeinde Schwarzach geprägt", betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber. Für die Leidenschaft, den Einsatz und die Arbeit im Dienste der Bürgerinnen und Bürger dankte er dem Alt-Bürgermeister herzlich.

Bei Amtsantritt im Jänner 1979 war Helmut Leite mit seinen 31 Jahren der mit Abstand jüngste Bürgermeister in Vorarlberg. Die Funktion übernahm er zu einem für die Kommune schwierigen Zeitpunkt. Schwarzach hatte keine Hauptschule und kein Feuerwehrhaus und nach dem Wegfall des Gasthofs Engel auch keinen Gemeindesaal mehr. Der Kanalanschluss war auch noch nicht geschafft. Den anstehenden Herausforderungen begegnete Leite in der Folge mit viel Geschick, großer Umsicht und bemerkenswertem Weitblick. Treffend aufbereitet brachte das kluge Handeln des Alt-Bürgermeisters die Journalistin und Buchautorin Doris Rinke in ihrer Laudatio zum Ausdruck.

Das Miteinander im Vordergrund

Leite habe Herausforderungen immer auch als eine Chance begriffen, sagte Sausgruber und verwies dabei auf die beachtliche Entwicklung der Gemeinde Schwarzach in den vergangenen 30 Jahren. Bedeutende Eckpunkte waren das Dorfzentrum und der Gemeindesaal, der Bauhof, der Kanalanschluss, das Sportzentrum, die Hauptschule und das Feuerwehrhaus. Zudem ist es Leite durch die Schaffung von attraktiven Rahmenbedingungen gelungen, Betriebe anzulocken. Ihre Zahl stieg in seiner Amtszeit um fast 50 Prozent an. Die Gemeinde ist heute ein attraktiver Wirtschaftsstandort mit einer hohen Lebensqualität für die Menschen.

Ebenso engagiert wie für die zahlreichen Großprojekte setzte sich der Alt-Bürgermeister für das gute Miteinander in seiner Gemeinde ein. Das Vertrauen, das ihm die Bevölkerung in den Jahren entgegengebracht hat, sei beachtlich, sagte der Landeshauptmann: "Der unermüdliche Einsatz für die Vereine und die besondere Nähe zu den Menschen hat ihn stets ausgezeichnet".

Imposante Bürgermeisterkarriere

Im April 2010 hat Helmut Leite nach mehr als 31 Jahren das Amt an Bürgermeister Manfred Flatz übergeben. Insgesamt sechs Mal hatten ihm die Wählerinnen und Wähler der Gemeinde das Vertrauen geschenkt, zuletzt im Jahr 2005 mit über 85 Prozent Zustimmung. Im Jänner des Vorjahres feierte Leite sein 30-jähriges Dienstjubiläum. Nach Ansicht von Sausgruber kann der Alt-Bürgermeister mit Stolz zurückblicken, konnte er doch eine Gemeinde "in gutem Zustand" übergeben. Vom Landeshauptmann hatte Leite im Jahr 2004 das Silberne Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg und 2009 das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich überreicht bekommen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang