Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 181 Donnerstag, 24.3.2011 11:19 Uhr

Kultur/Sammlung/Liechtenstein/Kaufmann

Aufwertung für Musikbibliothek des Landeskonservatoriums

Schenkung der Rheinberger-Gesamtausgabe an das Vorarlberger Landeskonservatorium

Feldkirch (VLK) – 468 Einzelsammlungen mit insgesamt über 1000 Einzelkompositionen umfasst das Schaffenswerk des liechtensteinischen Komponisten Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901). In einem feierlichen Akt übergab heute, Donnerstag, die für Kultur zuständige liechtensteinische Regierungsrätin Aurelia Frick die 48-bändige Gesamtausgabe der Bibliothek des Vorarlberger Landeskonservatoriums. "Die Sammlung der Musikbibliothek erhält damit eine deutliche Aufwertung", sagte Landesrätin Andrea Kaufmann in ihrer Dankesrede.

Durch die Führung der Gesamtausgabe in der Bibliothek des Vorarlberger Landeskonservatoriums werde eine weitergehende Erschließung des Werkes Rheinbergers für Musiker und Musikpädagogen ermöglicht und gewährleistet, betonte die Landesrätin. Als wissenschaftliche Musikbibliothek für das Studium am Vorarlberger Landeskonservatorium dient die Bibliothek des Vorarlberger Landeskonservatoriums auch der regionalen und überregionalen Literatur- und Informationsvermittlung. Seit ihrer Neueröffnung im Jahr 2000 bietet das Land Vorarlberg der interessierten Öffentlichkeit mit dieser Bibliothek eine der größten Musikbibliotheken im Bodenseeraum mit mittlerweile etwa 50.000 Medien.

Neben den eigenen Beständen beherbergt die Bibliothek das Notenarchiv des ehemaligen Vorarlberger Funkorchesters, einen Großteil der Noten des Chorverbandes Vorarlberg sowie den Musikbestand des Kirchenmusikreferates der Diözese Feldkirch. "Die Schenkung der Rheinberger-Gesamtausgabe führt zu einer bedeutenden Erweiterung des Bestands der Bibliothek des Vorarlberger Landeskonservatoriums und unterstreicht ihre Bedeutung als eine der wichtigsten Musikbibliotheken des Bodenseeraums", sagte Direktor Jörg Maria Ortwein.

Rheinberger

Nach 20 jähriger intensiver und engagierter Forschung und unter Mitarbeit einer Vielzahl renommierter Musikwissenschaftler, erschien im März 2009 der letzte Band der Gesamtausgabe der Werke des Komponisten und Musikpädagogen Josef Gabriel Rheinberger. Er gilt als der bedeutendste liechtensteinische Komponist. Sein Werk wird durch die Internationale Rheinberger-Gesellschaft gefördert. Rheinberger wurde 1839 in Vaduz geboren, erhielt als Zehnjähriger Musikunterricht bei Philipp Schmutzer in Feldkirch und begann bereits mit zwölf Jahren eine Ausbildung am Münchner Konservatorium. Er war einer der erfolgreichsten Komponisten seiner Zeit und nahm als Hofkapellmeister des bayrischen Königs Ludwigs II. eine zentrale Position innerhalb der katholischen Kirchenmusik in Deutschland ein. Rheinbergers Werk umfasst dabei 468 Einzelsammlungen mit insgesamt über 1.000 Einzelkompositionen. Es umfasst Werke für Klaviermusik, Orgelmusik, geistliche und weltliche Chormusik, Lieder, Kammermusik aber auch Sinfonien, Schauspielmusiken und Opern. www.vlk.ac.at; www.rheinberger.li

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang