Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 268 Freitag, 15.4.2011 19:00 Uhr

Feuerwehr/Freiwilligkeit/Sausgruber

Verbandstag 2011 der Vorarlberger Feuerwehren in Lauterach

LH Sausgruber überreichte Jugend-Bravo an engagierte Mitglieder der Feuerwehrjugend

Lauterach (VLK) – Das Land Vorarlberg bekennt sich zu den funktionsfähigen regionalen Strukturen im Sicherheitsbereich und wird seine Feuerwehren auch in Zukunft mit ganzer Kraft unterstützen, betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber vor den 450 Delegierten aus allen Feuerwehren des Landes, die sich am Freitag zum Verbandstag im Lauteracher Hofsteigsaal eingefunden hatten.

Das hohe Ansehen und Vertrauen, das die Frauen und Männer der heimischen Feuerwehren in der Bevölkerung genießen, sei "hart erarbeitet", sagte der Landeshauptmann mit Hinweis auf die Menge an erfolgreich bewältigten Einsätzen und auf die vielen Stunden, die vorwiegend in der Freizeit von den Feuerwehrleuten aufgewendet werden.

Unverzichtbares Engagement

"Das freiwillige Engagement ist nicht selbstverständlich und wir wissen den unverzichtbaren Einsatz im Dienste der Sicherheit für die Menschen zu schätzen", bedankte sich Sausgruber im Namen des Landes für die unersetzbare Arbeit, die in den Feuwehren geleistet wird. Das gute Miteinander in Vorarlberg würde zu einem sehr hohen Anteil von jenen Menschen bestimmt, die für die Gesellschaft von sich aus mehr tun, als sie müssten, machte der Landeshauptmann auf die große Bedeutung des freiwilligen Engagements in Vorarlberg aufmerksam.

Als "schöne Geste und besonderes Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung" bezeichnete Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit, zu dem 2011 erklärt worden ist. "Wir wollen die Chance nützen und noch stärker über die wichtige Arbeit der Feuerwehren informieren. Gleichzeitig geht es darum, unsere Jugend anzusprechen und das Interesse zum aktiven Mitmachen zu wecken", sagte Vetter, der dabei auch auf die Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die freiwilligen Feuerwehren aufmerksam machte: "Dieser Prozess wird die freiwilligen Feuerwehren vor eine zusätzliche Herausforderung stellen", betonte der Landesfeuerwehrinspektor.

Engagierte Feuerwehrjugend

Die Veranstaltung nützte Landeshauptmann Sausgruber, um ein weiteres Projekt im Rahmen der Landes-Initiative "Jugend vor den Vorhang" vorzustellen. Gemeinsam mit einem Studenten hat die Jungfeuerwehr Satteins eine "Werbelinie" kreiert, die helfen soll, andere Jugendliche für die Arbeit in der Feuerwehr zu begeistern und für die Mitwirkung in der Feuerwehrjugend zu gewinnen. Die drei Videoclips, die eigens angefertigt wurden, sowie Folder und Plakate stehen nun auch anderen Ortsfeuerwehren zur Verfügung, um junge Menschen auf den "Geschmack" zu bringen. Die elf Jugendlichen, die ihr Projekt stolz den Delegierten präsentierten, durften vom Landeshauptmann im Anschluss den "Jugend-Bravo" in Empfang nehmen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang