Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 488; Montag, 20.6.2011 8:34 Uhr

Soziales/Verwaltung/EDV/Sausgruber/Schmid

ECM-Award für Land Vorarlberg

SOVA – eine innovative Lösung für die Verfahrensabwicklung im Sozialbereich

Wien/Bregenz (VLK) – Das Land Vorarlberg und die Firma CSC haben gemeinsam eine Software entwickelt, die in hohem Maße die Beantragung und Prüfung sozialer Dienstleistungen unterstützt. Die Lösung SOVA ("Soziale Verfahren automatisiert") wurde kürzlich mit dem ECM Award 2011 in der Kategorie "Innovative Umsetzung" ausgezeichnet.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Soziallandesrätin Greti Schmid freuen sich über die Auszeichnung. "SOVA ist ein Paradebeispiel für unser Bemühen um Bürgernähe und weniger Bürokratie in der Landesverwaltung", sagt Sausgruber.

Für Landesrätin Schmid bietet SOVA erhebliche Vorteile für alle Beteiligten: "Den Bürgerinnen und Bürgern kann durch das automatisierte Verfahren eine rasche und komfortable Erledigung ihrer Förderanträge geboten werden. Gleichzeitig entsteht eine verbesserte Transparenz über die erbrachten Leistungen. Dadurch wird der Mitteleinsatz des Sozialfonds bestmöglich planbar."

Zu den Kernfunktionen von SOVA zählen eine vollautomatische Prüfung und Erledigung der Aufträge binnen kürzester Zeit sowie eine automatische Rechnungslegung auf Basis der zuvor erteilten Bewilligungen. SOVA ist somit eine anwenderfreundliche und leistungsstarke Ergänzung zur bereits bestehenden Verwaltungssoftware (ISOO2) im Sozialbereich.

Die elektronische Antragstellung erfolgt dabei direkt in den Einrichtungen und nach längstens fünf Minuten (meist in Sekundenschnelle) wird die Antwort übermittelt. Auf diese Weise können in Zukunft schätzungsweise 80.000 Anträge jährlich abgewickelt werden. Alle Schritte wie Bewilligung und Verbuchung erfolgen dabei elektronisch und sind für alle Beteiligten nachvollziehbar.

CSC zählt zu den führenden Dienstleistungsunternehmen in der Informationstechnologie (IT). Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 93.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. CSC Austria hat ihren Sitz in Wien und Geschäftsstellen in Linz, Graz und Klagenfurt.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang