Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 526; Freitag, 1.7.2011 8:41 Uhr

Sicherheit/Feuerwehr/Sausgruber/Schwärzler

Land vertraut auf funktionsfähige regionale Sicherheitsstrukturen

LH Sausgruber und LR Schwärzler: Vorarlberg steht hinter seinen Feuerwehren

Lorüns (VLK) – Um den Menschen in Vorarlberg ein möglichst hohes Maß an Sicherheit gewährleisten zu können, räumt das Land dem konsequenten Ausbau und der laufenden Verbesserung der regionalen Sicherheitsinfrastruktur in allen Regionen hohen Stellenwert ein. Jüngstes Beispiel: Der Neubau des Feuerwehrhauses in Lorüns wird mit einem Betrag aus dem Landesfeuerwehrfonds in Höhe von rund 517.000 Euro unterstützt.

"Die Frauen und Männer in den heimischen Feuerwehren verrichten mit großem Engagement einen unverzichtbaren Dienst für die Vorarlberger Bevölkerung", betonen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler. Dabei sollen sich die Feuerwehrleute auf moderne Gerätschaften und eine hochwertige Infrastruktur stützen und verlassen können", so Schwärzler.

Feuerwehren stärken Zusammenhalt

Durch ihre vielfältigen Aktivitäten leisten die Feuerwehren auch einen wichtigen Beitrag für das dörfliche Leben und den Zusammenhalt in der Gemeinde. Dem freiwilligen Engagement kommt dabei große Bedeutung zu, betont der Landeshauptmann. Es festigt die Gemeinschaft und stärkt das Miteinander in der Bevölkerung. "Diese enorme Bereitschaft, im Dienste der Gemeinschaft engagiert zu sein, ist nicht selbstverständlich und verlangt unsere Anerkennung und Wertschätzung", lobt Sausgruber den Einsatz.

Da eine Sanierung des 1955 erbauten alten Feuerwehrhauses in Lorüns aus wirtschaftlicher und technischer Sicht nicht sinnvoll ist, hat sich die Gemeinde für den Bau eines modernen Mehrzweckgebäudes entschieden, in dem später auch die Gemeindeverwaltung untergebracht werden soll. Mit Einrichtung muss für das Bauprojekt ein Betrag in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro aufgebracht werden.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang