Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 579; Dienstag, 26.7.2011 10:47 Uhr

Schulen/Stemer

Mehr positive Abschlüsse in allen Schulformen

LR Stemer: Frühwarnsystem und Förderung greifen

Bregenz (VLK) – Eine erfreuliche Zwischenbilanz zieht Schullandesrat Siegi Stemer zum Schulerfolg 2010/11. In allen Schulformen sind im Vergleich zum Vorjahr bessere Ergebnisse zu verzeichnen. Frühwarnsystem und gezielte Förderung zeigen erste Erfolge.

Ganzjahresplanung, Frühwarnsystem und gezielte Förderungen greifen immer besser. Vor allem die rechtzeitige "Hilfe zur Selbsthilfe", um Erfolgserlebnisse bei den Schüler/innen auszulösen, ist Landesrat Stemer ein besonderes Anliegen: "Es geht um die Vermeidung von negativen Beurteilungen durch rechtzeitiges Hinschauen und gezieltes Fördern. Diese Maßnahmen werden weiter ausgebaut."

95 Prozent haben positiv abgeschlossen

43.964 Schülerinnen und Schüler (ohne Berufsschulen) haben das Schuljahr positiv abgeschlossen. Damit ist der Gesamterfolg über alle Schulformen nach derzeitigem Stand (ohne Wiederholungsprüfungen) mit knapp 95 Prozent besser als im Vorjahr. In allen Bereichen ist der Anteil der Aufstiegsberechtigten erfreulicherweise gestiegen. Besonders positive Entwicklungen zeigen die Polytechnischen Schulen (+3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr), die Kaufmännischen Schulen (+3,6 Prozent) und die Technischen Schulen (+1,9 Prozent).

Besonderer Dank gilt den Schulteams für die engagierte Umsetzung dieses Auftrags. Erfahrungsgemäß schließen ca. 60 Prozent die Wiederholungsprüfungen positiv ab, sodass für etwa 97 Prozent ein erfolgreicher Jahresabschluss möglich ist.

Für die Schülerinnen und Schüler, die sich auf eine Wiederholungsprüfung im Herbst vorbereiten, gibt es auch heuer wieder vom Land Vorarlberg eine einkommensgestaffelte finanzielle Hilfe. Die Abwicklung der Förderung läuft unbürokratisch über die aha-Jugendinfos in Dornbirn, Bregenz, Bludenz (www.aha.or.at).

 

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang