Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 589 Montag, 8.8.2011 8:40 Uhr

Soziales/Schmid

Verein Neuanfang: Zweite Chance für Betroffene

LR Schmid: 30.000 Euro Förderung aus dem Sozialfonds

Bregenz (VLK) – Der Verein "Neuanfang" wird heuer von Land und Gemeinden mit 30.000 Euro aus dem Sozialfonds unterstützt. Der Verein widmet sich seit mittlerweile 25 Jahren der Aufgabe, Haftentlassenen zu einer außergerichtlichen Schuldenregulierung zu verhelfen, damit sie in wirtschaftlich überschaubaren Verhältnissen neu beginnen können.

Für Landesrätin Greti Schmid gehört es zu den Grundsätzen einer solidarischen Gesellschaft, niemanden im Stich zu lassen. "Straffällig gewordene Menschen, die ihre Strafe verbüßt haben, brauchen Unterstützung und Begleitung, um zurück in unsere Gesellschaft zu finden. Der Verein Neuanfang bietet diesen Menschen eine entsprechende Beratung und hilft ihnen dadurch, ihre zweite Chance zu nützen.“

Allein im letzten Jahr haben die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins "Neuanfang" 260 Anträge bearbeitet und im persönlichen Kontakt oder am Telefon über 700 Beratungsgespräche geführt. Zur Praxis gehören Anfragen um Entschuldungshilfe, Gespräche mit Betroffenen und ihren Angehörigen sowie Verhandlungen mit Gläubigern oder Anwälten. In vielen Fällen gelingt es, die Klienten weitgehend zu entschulden und so eine Basis zu legen, damit sie neu anfangen können.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang