Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 640; Donnerstag, 8.9.2011 8:24 Uhr

Kultur/Familie/Schmid/Kaufmann

Reiseziel Museum 2011 mit neuem Besucherrekord

13.500 kleine und große Besucherinnen und Besucher an drei Aktionstagen

Bregenz (VLK) – Im Rahmen der Aktion "Reiseziel Museum" waren in diesem Sommer so viele Familien wie noch nie unterwegs. Insgesamt 13.500 Kinder und Erwachsene folgten an den drei Aktionstagen dem Motto "Mit Spaß der Kultur auf der Spur" und gingen als Familie ins Museum.

Mit diesem neuerlichen Besucherrekord hat die mittlerweile vierte Auflage von "Reiseziel Museum" alle Erwartungen übertroffen. Dementsprechend positiv fällt auch das Resumee von Familienlandesrätin Greti Schmid und Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann aus: Die 28 teilnehmenden Vorarlberger Museen haben einmal mehr gezeigt, dass sie mit ihren bunten Angeboten und Programmen ein attraktives Ausflugsziel für die ganze Familie sind. Interessante Ausstellungsschwerpunkte werden fachlich kompetent und zugleich unterhaltsam für Jung und Alt präsentiert.

Ausgesprochen erfreulich auch die Bilanz der einzelnen Museen: Neben der inatura in Dornbirn und dem Feuerwehr-Oldtimer-Museum in Hard fanden auch die Schattenburg in Feldkirch und Stoffels Sägemühle in Hohenems großes Publikumsinteresse. Aber auch kleinere Museen wie das Heimatmuseum Bezau oder das Spielzeugmuseum in Wolfurt konnten ihre zahlreichen Besucherinnen und Besucher begeistern.

Die Aktion wurde wieder von der Initiative "Kinder in die Mitte – Miteinander der Generationen", der Kulturabteilung des Landes und den Vorarlberger Museen in bewährter Weise durchgeführt. Am jeweils ersten Sonntag im Juli, August und September avancierten insgesamt 5.700 Kinder zu kleinen "Reiseleiterinnen" bzw. "Reiseleitern" und zogen mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten durch die Museen. Ausgestattet mit Reisepass und dem hölzernem Reisekoffer, der überall kostenlos erhältlich war, erwarteten die Kinder spannende Mitmach-Aktionen, unterhaltsame Spiele und viel Wissenswertes für die ganze Familie. Gegen Vorlage des Vorarlberger Familienpasses gab es nicht nur Ermäßigungen bei der Benützung von Bus und Bahn sondern auch der Eintritt in die Museen kostete nur einen Euro pro Person und Museum.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang