Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 660; Donnerstag, 15.9.2011 8:52 Uhr

Umwelt/Wasser/Sausgruber/Schwärzler

Land fördert Abwasserbeseitigungsanlagen in den Gemeinden

LH Sausgruber und LR Schwärzler: Wichtige Unterstützung besonders für kleinere Kommunen

Bregenz (VLK) – Für den Betrieb ihrer Abwasserbeseitigungsanlagen erhalten heuer 21 der 96 Vorarlberger Gemeinden finanzielle Unterstützung vom Land. Mehr als 850.000 Euro werden ausbezahlt. "Es ist ein wichtiges Anliegen, die Gemeinden bei der Bewältigung ihrer vielseitigen Aufgaben aktiv zu unterstützen", betonen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und der für die Bereiche Umwelt und Wasser zuständige Landesrat Erich Schwärzler.

Die hohen qualitativen und technischen Standards in der heimischen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung gibt es nicht zum Nulltarif. Das Land fördert die Gemeinden beim Bau von entsprechenden Anlagen und beteiligt sich auch am Betrieb von Abwasserbeseitigungsanlagen. "Mit dem Landeszuschuss werden die Kanalgebühren gestützt und für die Menschen auf einem leistbaren Niveau gehalten", erklärt Landeshauptmann Sausgruber.

Gleichwertige Lebensverhältnisse

Für die Attraktivität einer Gemeinde und für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger ist ein gut ausgebautes Abwasserbeseitigungsnetz eine unverzichtbare Grundausstattung. Klein- und Streusiedlungsgemeinden werden durch Kanalgebühren überdurchschnittlich stark belastet. Mit Hilfe der Betriebskostenförderung in Form einer gestaffelten Gebührenabstützung lässt sich die finanzielle Herausforderung besser bewältigen. Es geht darum, die Gemeinden bei der Erfüllung kommunaler Aufgaben zu unterstützen und damit zu entlasten, betont Landesrat Schwärzler. Die Sicherung von gleichwertigen Lebensverhältnissen in allen Teilen des Landes habe hohen Stellenwert.

Kleine Gemeinden profitieren

Vor allem kleinere Gemeinden profitieren von dieser Förderung. So erhält die Gemeinde Raggal 103.000 Euro, nach Alberschwende fließen 91.000 Euro, nach Damüls 89.000 Euro, nach Lingenau 71.000 Euro, nach Buch 58.000 Euro, nach Gaschurn 56.000 Euro und nach Fontanella 52.000 Euro. In den vergangenen Jahrzehnten wurde in Vorarlberg mehr als eine Milliarde Euro in die Abwasserbeseitigung und -reinigung investiert", verdeutlicht Landesrat Schwärzler den finanziellen Aufwand.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang