Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 683 Mittwoch, 21.9.2011 15:38 Uhr

Tiere/Tierschutz/Schwärzler

Schweinehaltung: Konsequente Umsetzung von Verbesserungen

Landesrat Schwärzler: Weitere Kontrollen noch diesen Herbst

Bregenz (VLK) – Im Landwirtschaftsausschuss des Vorarlberger Landtages haben Landesrat Erich Schwärzler und Landesveterinär Erik Schmid, heute, Mittwoch, über die aktuelle Situation in Sachen Schweinehaltung berichtet. Die Ergebnisse der Mitte September 2011 von den Amtstierärzten bei den anonym angezeigten Betrieben durchgeführten Nachkontrollen zeigen, dass die Verbesserungsaufträge bis auf drei Tatbestände, welche geregelt sind, umgesetzt sind.

Nach der am 23. August 2011 vom Verein gegen Tierfabriken in den Medien veröffentlichten Situation hinsichtlich der Schweinehaltung in bestimmten Vorarlberger Landwirtschaftsbetrieben hat Landesrat Schwärzler rasch und konsequent die Bezirkshauptmannschaften als zuständige Tierschutzbehörden beauftragt, den Mitte August 2011 eingelangten anonymen Anzeigen wegen Übertretung des Bundestierschutzgesetzes nachzugehen und die betreffenden Betriebe zu überprüfen. Dort, wo Gesetzesübertretungen vorliegen, haben die Behörden umgehend deren Beseitigung veranlasst und erforderlichenfalls Strafverfahren eingeleitet, andernfalls Verbesserungsaufträge mit klarer Fristsetzung erteilt. "Im Tierschutz kann und darf es keine Toleranz geben", so Landesrat Schwärzler.

Im Zuge der amtstierärztlichen Nachkontrollen wurde nun festgestellt, dass
- ein weiterer Schweinehaltungsbetrieb geschlossen hat;
- neun Schweinhaltungsbetriebe die Einstreu und geeignetes Beschäftigungsmaterial sofort nachbeschafft haben und gemeinsam mit den bereits zuvor nicht beanstandeten sechs Betrieben keine Mängel aufweisen;
- drei Betriebe die Verbesserungsmaßnahmen zwar eingeleitet, aber im Detail noch nicht zur Gänze umgesetzt haben. Dies betrifft in einem Fall die Lieferung einer neuen Lüftung, wobei der Einbau in dieser Woche erfolgen soll. In einem weiteren Fall geht es um den Ersatz des Trinkwasserdargebotes im Trog durch eine Rohrinstallation. Auch diese soll in dieser Woche eingebaut werden. Der dritte Fall schließlich betrifft die Umrüstung des Spaltenbodens, welche gemäß den Tierschutzstandards noch nicht zur Gänze abgeschlossen ist. In den betroffenen Betrieben wird in zehn Tagen eine neuerliche Nachkontrolle stattfinden.

Laut Landesrat Schwärzler werden sämtliche anonym angezeigten Betriebe in den nächsten vier Wochen erneut von den Amtstierärzten auf die Einhaltung der tierschutzrechtlichen Bestimmungen überprüft und alle rund 380 Schweinehalter in Vorarlberg noch im Herbst 2011 einer behördlichen Kontrolle unterzogen. Darüberhinaus wird das Acht-Punkte-Programm des Landes für eine tierfreundlichere Schweinehaltung konsequent umgesetzt.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang