Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 716 Freitag, 30.9.2011 14:16 Uhr

Soziales/Senioren/Schmid

Ein Gewinn für alle, wenn die ältere Generation integriert bleibt

LR Schmid zum Internationalen Tag der älteren Menschen

Bregenz (VLK) – "Es ist für uns alle ein Gewinn, wenn in unserer Gesellschaft die ältere Generation fest integriert bleibt." Das sagt Landesrätin Greti Schmid zum morgigen (Samstag) Internationalen Tag der älteren Menschen. Seit fast 20 Jahren nehmen die Vereinten Nationen den 1. Oktober zum Anlass, die ältere Generation für ihre Leistungen und als Gewinn für das gesellschaftliche Miteinander zu würdigen.

Im Jahr 2030 wird voraussichtlich ein Drittel der Bevölkerung in Österreich über 60 Jahre alt sein. Diese Entwicklung birgt vielerlei Herausforderungen, bietet aber auch Chancen, sagte Landesrätin Schmid: "Wer sich körperlich und geistig fit hält, kann auch das Alter noch als Lebensabschnitt voller Aktivität und Kreativität genießen. Die älteren Menschen wollen heutzutage integriert bleiben und gesellschaftlich weiter dazu gehören. Zugleich ist es eine Bereicherung für unsere ganze Gesellschaft, wenn die ältere Generation ihre wertvollen Erfahrungen, Fähigkeiten und Potenziale z.B. für kulturelle und soziale Aufgaben weiter einbringt.“

Aufgrund der Tatsache, dass immer mehr Menschen immer älter werden, sei es besonders wichtig, das Bewusstsein für die Gesundheit zu stärken, betont Schmid: "Je früher wir beginnen, auf unseren Körper zu achten, desto weniger Beschwerden werden wir später haben." Gesundheitsvorsorge sei eine wichtige Voraussetzung für eine hohe Lebensqualität im Alter und für die künftige Funktionsfähigkeit unseres Sozial- und Gesundheitssystems.“

Auch die Teilnahme am gesellschaftlichen Geschehen gehört zu einem gesünderen Leben, so Schmid: "Seniorinnen und Senioren, die gesellschaftlich eingebunden sind, bleiben länger gesund, fit und aktiv." Umso mehr sei das Engagement zu begrüßen, das im Rahmen von Seniorenbörsen, ehrenamtlichen Besuchsdiensten, bei Aktivitäten der Sicheren Gemeinden, im Seniorenteam ALTER-nativ oder in den Seniorenräten der Gemeinden geleistet wird.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang