Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 736; Donnerstag, 6.10.2011 17:10 Uhr

Veranstaltung/Energieautonomie/Pfarre/Wallner

Umwelt-Zertifikat für Pfarre Frastanz

LSth. Wallner: Weiterer Beitrag zur Energieautonomie

Frastanz (VLK) – Die Pfarre Frastanz erhält heute, Donnerstag die EMAS-Umweltauszeichnung. Landesstatthalter Markus Wallner gratuliert und dankt der Pfarrgemeinde für ihr Engagement "für mehr Lebensqualität, nachhaltiges Handeln und Schöpfungsverantwortung".

Die Vorarlberger Landesregierung hat das ehrgeizige Ziel, bis zum Jahr 2050 die Energieautonomie in Vorarlberg zu erreichen – "das ist möglich, aber auch sehr anspruchsvoll und ambitioniert", sagte Landesstatthalter Wallner. Wichtige Maßnahmen dafür sind Energieeffizienz, der weitere Ausbau der erneuerbaren Energieträger und neue Wege in der Mobilität, beispielsweise Elektroautos – Wallner: "Vor allem die Bewusstseinsbildung und die Sensibilisierung der Bevölkerung ist uns sehr wichtig – denn wie wir mit Umweltschutz, Klimaschutz und Energieeffizienz umgehen, wird das Leben unserer nachfolgenden Generationen maßgeblich beeinflussen." Mit der richtigen Unterstützung könne jeder in Vorarlberg seinen Beitrag dazu leisten: das Land, die Gemeinden, die Wirtschaft und jeder Einzelne. "Und hier in Frastanz auch die Pfarre", so Wallner.

Die Pfarre Frastanz hat sich schon seit etlichen Jahren mit der Umweltthematik auseinandergesetzt. Bereits 2004 wurde eine Photovoltaikanlage am Haus der Begegnung angebracht. 2009 folgte der Anschluss der Gebäude am Kirchplatz an die Biowärmeanlage Frastanz sowie die thermische Sanierung. Im vergangenen Jahr wurden sämtliche Hängelampen in der Pfarrkirche auf dimmbare Energiesparleuchten umgerüstet.

EMAS

EMAS (eco-management and audit scheme) ist ein Gemeinschaftssystem der Europäischen Union für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung. Es bietet ein freiwilliges Instrument für eine nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft und in der Verwaltung. Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen, mit Mensch und Umwelt, die Erhöhung der Rechtssicherheit und die verbesserte Betriebsorganisation bilden die Kernpunkte des Systems, das allen Betrieben aus der Wirtschaft und allen Einrichtungen der Verwaltung offen steht. Ziel ist eine kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes – mit Hilfe von EMAS können ökologische und ökonomische Schwachstellen in Organisationen beseitigt sowie Energie, aber auch Kosten, eingespart werden.

Das Umweltmanagementsystem EMAS hat sich bereits in vielen Unternehmen österreichweit durchgesetzt, in Vorarlberg haben bisher sechs Unternehmen diese Auszeichnung erhalten – jetzt kommt die Pfarre Frastanz dazu. www.emas.gv.at  

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang