Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 825; Freitag, 4. November 2011 Freitag, 4.11.2011 17:08 Uhr

Jugend/Kinder in die Mitte/Schmid

Stimmgewaltiges Finale der "Singen bitte!"-Veranstaltungsreihe

LR Schmid: "Der anhaltende Erfolg ist eine schöne Bestätigung für die Initiative"

Bludenz (VLK) – In der Remise Bludenz ging heute, Freitag, die jüngste Serie der "Singen bitte!"-Veranstaltungen mit Ulrich "GAUL" Gabriel zu Ende. Erneut lässt sich in Sachen Besucherzahlen eine sehr erfreuliche Bilanz ziehen. An den fünf Terminen sind mehr als 380 singbegeisterte Kinder und Erwachsene gezählt worden. "Der anhaltende Erfolg ist eine schöne Bestätigung für die Initiative", zeigt sich Landesrätin Greti Schmid zufrieden.

Bereits zum siebten Mal ist heuer die Sing-Veranstaltungsreihe auf Einladung der Initiative "Kinder in die Mitte" im Oktober und November über die Bühne gegangen. Die Sitzreihen an den Veranstaltungsorten in Götzis, Lustenau, Dornbirn, Bregenz und Bludenz waren durchwegs gut besetzt. Wie schon 2010 führte Ulrich Gabriel sein Publikum in einer "SiebenLänderReise" durch Österreich, nach Marokko, Kuba, in die Türkei, nach England, Frankreich und Italien. Die munteren Gesangsstunden boten Groß und Klein viel zum Lernen und zum Lachen.

Familien unterstützen

   Vorarlbergs Familien bestmöglich zu unterstützen, ist ein zentrales Anliegen des Landes, sagt Landesrätin Schmid. Mit der Initiative "Singen bitte!" wird ein attraktives Angebot unterbreitet, um mehr Zeit miteinander zu verbringen und zusammen etwas zu unternehmen. Jung und Alt, Groß und Klein erhalten die Gelegenheit zum gemeinsamen aktiven Mitmachen, so Schmid. Speziell für Kinder sei es wichtig, dass man Zeit mit ihnen verbringt und ihnen Aufmerksamkeit schenkt. Das Gemeinschaftserlebnis stärke den Zusammenhalt. "Daneben ist Singen und Musizieren eine wertvolle und kindgerechte Beschäftigung, die Intelligenz, Sprachgefühl und vernetztes Denken in der Entwicklung fördert", betont die Landesrätin.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang