Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 939; Dienstag, 13.12.2011 8:45 Uhr

Bildung/Lehrgang/Holz

Die Tragweite des Holzbaus

Impulsvorträge zum "überholz"-Lehrgang

Dornbirn (VLK) – Am kommenden Freitag, 16. Dezember 2011 finden in Dornbirn die nächsten Impulsvorträge zum Universitätslehrgang "überholz" statt. Die Veranstaltung steht unter dem Titel "Die Tragweite des Holzes" und beginnt um 14.00 Uhr im Vorarlberger Architekturinstitut (Marktstraße 33). Der Eintritt ist frei.

Hochhäuser, weitgespannte Industriehallen, Brückenbauten, energieeffiziente Fassadensanierungen – zahlreiche Bauten beweisen die kreative und konstruktive Leistungsfähigkeit des Ingenieurholzbaus. Fragen der Verbindungsmitteltechnik, sowie das Thema des Langzeitverhaltens und des Brandverhaltens werden den Holzbau aber auch in Zukunft weiter beschäftigen. Dazu diskutieren Fachleute aus Deutschland und Österreich.

"überholz Impulse" ist eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Universitätslehrgangs überholz, den die Kunstuniversität Linz in Zusammenarbeit mit Schloss Hofen seit Herbst 2011 in Vorarlberg anbietet. Expertinnen und Experten des Holzbaus aus ganz Europa geben einen umfassenden Überblick über die aktuellen und unterschiedlichen Bau- und Denkweisen im Holzbau. Ziel ist es, über die neuesten Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten von Holz zu informieren und Gusto zu machen auf diesen Baustoff der Zukunft. Nähere Informationen auf www.ueberholz.ufg.ac.at  oder www.facebook.com/ueberholz  

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang