Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 98; Donnerstag, 9.2.2012 8:35 Uhr

Wirtschaft/Regionen/Wallner

Vorarlberger Wirtschaft überzeugt durch Vielfalt und mit Flexibilität

Landeshauptmann Markus Wallner besichtigte mehrere Betriebe in Schwarzach

Schwarzach (VLK) – Schelling Anlagenbau, Tischlerei Feldkircher, SPAR Albrecht, Offsetdruckerei und Erath Hydraulik – diese fünf erfolgreichen Betriebe hat Landeshauptmann Markus Wallner vor kurzem in Schwarzach in Begleitung von Bürgermeister Manfred Flatz besucht. "Die wirtschaftliche Stärke des Landes liegt zu einem großen Teil in der enormen Branchenvielfalt und in der beachtlichen Flexibilität der Vorarlberger Unternehmen begründet", betonte Wallner.

Firmenbesuch bei Firma Schelling .

Als Erstes besichtigte der Landeshauptmann Schelling Anlagenbau. Schelling ist der Weltmarktführer von Plattenaufteil-, Sortier- und Stapelanlagen für Holz-, Kunststoff- und Metallwerkstoffe. Um dem Qualitätsanspruch gerecht zu werden, misst das Unternehmen der Lehrlingsausbildung einen hohen Stellenwert bei. Seit Jahren gehört Schelling zum Kreis der Unternehmen, die sich "Ausgezeichneter Lehrbetrieb" nennen dürfen. Das weltweit tätige Unternehmen beschäftigt derzeit rund 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 26 Jugendliche absolvieren aktuell eine Lehrausbildung. Vier verschiedene Berufsangebote stehen zur Auswahl: die Lehrzeit zum Konstrukteur dauert vier Jahre, jene zum Anlagenbetriebstechniker, Maschinenbautechniker oder Zerspanungstechniker jeweils dreieinhalb Jahre.

   Tischlermeister Hubert Feldkircher beschäftigt in seiner kleinen Massivholztischlerei insgesamt zehn Personen, darunter fünf Lehrlinge. In den beiden Verkaufsfilialen in Dornbirn und Innsbruck arbeiten zwei weitere Mitarbeiterinnen in Vollzeit. Das Unternehmen plant und fertigt Möbel nach ökologischen Kriterien. Sämtliche Oberflächen werden ausschließlich mit Ölen und Wachsen aus nachwachsenden Rohstoffen behandelt. Nachhaltigkeit spielt auch im Produktionsprozess selbst eine wichtige Rolle. Bei der Herstellung der Produkte wird Ökostrom eingesetzt. Seit 2006 trägt das Unternehmen zudem das Prädikat "Ausgezeichneter Lehrbetrieb".

   Geschäftsführer Jürgen Albrecht beschäftigt im 2005 neu eröffneten Sparmarkt in Schwarzach insgesamt 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter einen Lehrling. Auf einer Verkaufsfläche von 430 Quadratmetern wird der Kundschaft ein umfangreiches Produktsortiment angeboten. SPAR Albrecht wird bereits in der vierten Generation geführt. Neben dem Markt in Schwarzach wird ein weiterer Markt in Feldkirch-Tisis betrieben. Dort arbeiten insgesamt 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Familie Albrecht zählt zu den letzten echten Kaufmannsfamilien im Land, die ihre SPAR-Geschäfte in privater Hand führen.

   Die Offsetdruckerei Schwarzach hat sich auf das Produzieren und Veredeln von Feinkartonagen und Etiketten für die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Jährlich werden rund 20.000 Tonnen Karton und Papier verarbeitet. Im Betrieb sind rund 315 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Derzeit absolvieren 17 Jugendliche eine qualifizierte Lehrausbildung. Seit mehreren Jahren trägt das Unternehmen das Qualitäts-Siegel "Ausgezeichneter Lehrbetrieb". Von den im Land erzeugten Produkten werden gut 70 Prozent ins Ausland geliefert. Die Offsetdruckerei hält in Österreich, Deutschland und Rumänien weitere Unternehmensbeteiligungen.

   Auf dem Betriebsgelände der Offsetdruckerei hat auch Erath Hydraulik seinen Firmensitz. Im Unternehmen, das Dienstleistungs- und Handelsbetrieb in einem ist, sind drei Personen tätig. Zum Angebotsportfolio gehören Zylinderbau und -reparatur inklusive Montage vor Ort, die Revision und Wartung von hydraulischen Anlagen sowie die Konfektionierung von Schläuchen. Für die Kundschaft betreibt Erath Hydraulik einen 24-Stunden-Notdienst. Die Handelsware des Unternehmens umfasst Hydraulikaggregate (Pumpen, Ventile, Steuerungstechnik), Pneumatik (Verbindungstechnik und Schläuche), Hydraulikzylinder sowie Hydraulik- und Motorenöle.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang