Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 207 Donnerstag, 15.3.2012 13:19 Uhr

Wirtschaft/Regionen/Wallner

Enorme Vielfalt sichert Vorarlbergs hohe Standort-Attraktivität

Landeshauptmann Markus Wallner zu Besuch bei innovativen Unternehmen in Dornbirn

Dornbirn (VLK) – Mehreren erfolgreich tätigen Unternehmen in Dornbirn hat vor kurzem Landeshauptmann Markus Wallner in Begleitung von Bürgermeister Wolfgang Rümmele einen Besuch abgestattet. Neben dem traditionsreichen Bäckereiunternehmen Ölz wurden im Wirtschaftspark Steinebach die F.M. Hämmerle Holding, die Firma Henn, das Architekturbüro Kaufmann | Rüf, die Werbeagentur zurgams und die Prüfstelle gbd LAB besichtigt.

Betriebsbesuch Firma Ölz .

   Das Vorarlberger Familienunternehmen Ölz Meisterbäcker ist Österreichs größter Backwarenhersteller und Marktführer bei Feinbackwaren sowie Toast- und Sandwichbroten. Landeshauptmann Wallner besuchte zunächst die Betriebszentrale bei der Bäckerei Achmühle. Im Anschluss führte ihn der geschäftsführende Gesellschafter Bernhard Ölz durch die Bäckerei Wallenmahd, die im vergangenen Jahr (2011) um eine 4.300 Quadratmeter große und europaweit modernste Sandwichbrotanlage erweitert wurde. Allein in Vorarlberg beschäftigt Ölz fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr erzielte der Marktführer bei Backwaren einen Umsatz von rund 187 Millionen Euro, die Exportquote lag bei über 40 Prozent.

   Die F.M. Hämmerle Holding, der auch F.M. Hämmerle Immobilien angegliedert ist, errichtet, saniert, vermietet und verwaltet Immobilien. Das Hauptbetätigungsfeld liegt in der Sanierung und Entwicklung der eigenen, nicht mehr betriebsnotwendigen 80 Immobilienobjekte in Dornbirn, Feldkirch und Wien. Vorstand Bernhard Winsauer führte Landeshauptmann Wallner durch den Wirtschaftpark Steinebach, in welchem 80 Firmen mit rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eingemietet sind. Die F.M. Hämmerle Holding, die derzeit fünf Personen beschäftigt, erhielt mit ihrem Wirtschaftspark Steinebach im Jahr 2009 als erster Wirtschaftspark des Landes eine Ökoprofit Zertifizierung. 2011 ging dieses begehrte Zertifikat, das für nachhaltiges Umweltmanagement und kostenreduzierende ökologische Verbesserungen steht, erneut an das Unternehmen. Zur F.M. Hämmerle Holding gehört auch die Spinnerei Feldkirch GmbH, welche mit rund 100 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von elf Millionen Euro Spezialgarne für in- und ausländische Kunden produziert.

   Die Firma Henn entwickelt und vertreibt innovative Schnellverbindungssysteme für die gesamte Automobilindustrie. Zu den Kunden des Unternehmens zählen beinahe alle namhaften Automobilhersteller in Europa, USA und Asien. Am Standort arbeiten 31 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Landeshauptmann Wallner wurde vom Vertriebsleiter Valentino Andric durch den modernen Betrieb geführt. Derzeit wird im Areal die alte Färberei umgebaut, um für Henn zusätzliche 2.000 Quadratmeter Betriebsfläche zu erschließen. Dort soll in Zukunft die neue Entwicklungs-, Prüf- und Qualitätssicherungsabteilung untergebracht werden. Im letzten Jahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 25,4 Millionen Euro.

   Im Architekturbüro Kaufmann | Rüf, das international großes Renommee genießt, sind sieben Personen beschäftigt. Geführt wird das Büro vom Architektenduo Oskar Leo Kaufmann und Albert Rüf. Herausragende Projekte, die in Vorarlberg umgesetzt wurden, sind neben diversen Einfamilienhäusern unter anderem die Buchdruckerei in Lustenau (2000), der Käsekeller in Lingenau (2003), das DMG Headquarter in Klaus (2004) sowie die Kaffeerösterei in Schwarzenberg (2004). In Planung befindet sich derzeit das Seequartier Bregenz. Das Architektenduo wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, im letzten Jahr etwa mit dem internationalen Architekturpreis "contractworld.award" in der Kategorie "Hotel".

   In der Kommunikationsagentur zurgams, die im September 2004 gegründet wurde, arbeiten insgesamt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein Lehrling befindet sich in Ausbildung. Landeshauptmann Wallner wurde von Inhaber Thomas Gschossmann und Gesellschafter Jörg Ströhle durch die Räumlichkeiten geführt. "zurgams" ist eine Fullservice-Werbeagentur: je nach Produkt, Branche und Thema werden unterschiedliche Kommunikationsmittel entwickelt, aufeinander abgestimmt und punktgenau eingesetzt. Von der Agentur werden derzeit rund 40 Kundinnen und Kunden betreut.

   Unter der Dachmarke gbd (Gruppe Bau Dornbirn) verbirgt sich umfassendes Know-how. Die Unternehmensgruppe bietet Statik, Planung und Prüfung aus einer Hand. gbd LAB ist eine unabhängige Prüfstelle im Bereich Glas- und Fassadenbau, Stahlbau, Seilbahntechnik und Abschlüsse bzw. Tore. Geprüft werden etwa die Sicherheit von technischen Systemen, die Zuverlässigkeit von Bauteilen oder die Belastbarkeit von Konstruktionen und Materialien. gbd LAB bietet zudem Lehrgänge und Qualifizierungsprüfungen an. Ebenso gehört das Erstellen von Gutachten zum vielseitigen Angebotsportfolio. Derzeit sind in der gbd LAB 25, in der gbd Gruppe 65 Personen beschäftigt, darunter zwei Lehrlinge.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang