Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 242 Freitag, 23.3.2012 15:59 Uhr

Verkehr/Fahrrad/Vorarlberg

Vorarlberg will Radverkehrsanteil auf 20 Prozent steigern

Start des FAHR RAD Wettbewerbes 2012

Frastanz (VLK) - Am Samstag, den 24. März startet im Rahmen der landesweiten Initiatitive "Fahrrad freundlich" zur Förderung des Radverkehrs der Fahrrad Wettbewerb 2012. Beim heutigen (Freitag) Pressegespräch in Frastanz verwies Mobilitätsmanager Martin Scheuermaier auf die in den letzten Jahren stetig gestiegenen Teilnehmerzahlen des FAHR RAD Wettbewerbes.

   Die von der Landesregierung ins Leben gerufene langjährige Initiative zur Veränderung des Mobilitätsverhaltens motiviert immer mehr Personen, Kurzstrecken mit dem Fahrrad zurückzulegen und geradelte Kilometer im Rahmen des Fahrradwettbewerbes online einzutragen. 8328 Teilnehmer und knapp sechs Millionen geradelte Kilometer sind die eindrucksvolle Bilanz des letztjährigen FAHR RAD Wettbewerbes des Landes Vorarlberg.

   Heuer wollen Unternehmen, Gemeinden, Betriebe, Vereine und vermehrt auch Bildungseinrichtungen durch verstärkte Bewusstseinsbildung und Teilnehmerzahlen dieses hervorragende Ergebnis übertreffen. Auch für den Service wird gesorgt: So bietet beispielsweise der Verein Aquamühle für Betriebe auch Serviceleistungen wie Tachomontage und einen Fahrrad-Frühjahrsputz an.

   "Dank der gezielten Radstrategie des Landes möchten wir bis 2020 den Radfahrverkehrsanteil auf 20 Prozent steigern", informiert Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Das Umsteigepotential ist groß: Die Hälfte aller Autofahrten sind kürzer als fünf Kilometer, ein Drittel sogar kürzer als 2,5 Kilometer.

Attraktive Preise zu gewinnen

   Gewinnen kann jeder, der mitmacht: Einfach unter www.fahrradwettbewerb.at oder bei einem der Veranstalter anmelden und losradeln. Mit einem kleinen Fahrradcomputer lassen sich gefahrene Kilometer problemlos erfassen. Sämtliche Teilnehmer, die bis 10. September 2012 mehr als 100 Kilometer sammeln, nehmen an der Verlosung attraktiver Preise teil. Weitere Informationen zu den Wettbewerben sind auf www.fahrradwettbewerb.at verfügbar.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang