Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 264 Montag, 2.4.2012 15:07 Uhr

Politik/Landtag/Bodensee/Mennel

"Zwischenräume" als Kernthema der Bodensee-Parlamentarier

LTP Mennel brachte Bedenken gegen Erdgasgewinnung durch "Fracking" zur Sprache

Urnäsch/Bregenz (VLK) – Die Chancen und Risken der Bodenseeregion als "Zwischenraum" standen im Mittelpunkt der Frühjahrstagung der Parlamentarier-Konferenz Bodensee im Feriendorf Urnäsch (Kanton Appenzell Außerrhoden, CH). Vorarlberg war bei dem Treffen durch Landtagspräsidentin Bernadette Mennel und Vizepräsidentin Gabriele Nußbaumer vertreten.

   Im Gespräch mit Abgeordneten aus Baden-Württemberg konnte Mennel auch das Thema "Fracking" zur Sprache bringen. Sie wies darauf hin, dass sich der Vorarlberger Landtag mit dieser im süddeutschen Bodenseeraum vorgesehenen Form der Erdgasgewinnung befasst und sich im Umweltausschuss mehrheitlich gegen diese umstrittene Methode ausgesprochen hat. "Bei uns liegt der Fokus klar auf dem Ausbau erneuerbarer Energieträger. Gerade im Bodenseeraum muss der Gewässerschutz oberste Priorität besitzen", so Mennel.

   Zum Stichwort "Zwischenraum" diskutierten die Abgeordneten etwa die Entwicklung der ländlichen Räume in Konkurrenz zu den Metropolen. So wurde unter anderem deutlich, dass die Bodenseeregion – trotz zentraler Lage in Europa, Standortattraktivität und Lebensqualität – Defizite in der Erreichbarkeit aufweist und als Randregion gilt. Bei der Herbsttagung der Parlamentarier-Konferenz Bodensee soll das Thema "Zwischenräume" mit Beispielen aus den Ländern und Kantonen nochmals aufgegriffen werden.

   In der Parlamentarier-Konferenz Bodensee treffen sich Abgeordnete der Landtage von Baden-Württemberg, Bayern, Vorarlberg und des Fürstentums Liechtenstein, Kantonsrätinnen und -räte von St.Gallen, Zürich, Schaffhausen, Appenzell Ausserrhoden sowie Großrätinnen und Großräte der Kantone Thurgau und Appenzell Innerrhoden. Die Konferenz setzt sich zum Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen im Bodensee nachhaltig zu sichern, die gemeinsame Identität und die Standortattraktivität der Bodenseeregion zu stärken, die länderübergreifende Zusammenarbeit zu unterstützen sowie Projekte und Maßnahmen demokratisch abzustützen.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang