Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 298 – Audio 25 Dienstag, 17.4.2012 12:58 Uhr

Bildung/Ausbildung/Wallner/Rüdisser/Stemer

"Wir setzen sehr auf Bildung und Ausbildung"

LH Wallner: Land gibt weiterhin Beschäftigungs- und Ausbildungsgarantie - Schlüsselkompetenzen und Pflichtschulabschluss kostenfrei für alle

Bregenz (VLK) - Ohne Pflichtschulabschluss und ohne Mindestqualifikation fällt es schwer, im (beruflichen) Leben Tritt zu fassen. Land und Bund stellen kostenlos Bildungsangebote zur Verfügung, um allen betroffenen Personen Perspektiven zu bieten, informierte Landeshauptmann Markus Wallner am Dienstag (17. April) im Pressefoyer: "Bessere Bildung bringt mehr Chancen im Leben und mehr Möglichkeiten im Beruf."

LH Markus Wallner . LSth. Karlheinz Rüdisser . LR Siegi Stemer . LH Markus Wallner . LSth. Karlheinz Rüdisser . LR Siegi Stemer .

   "Wir halten gemeinsam mit dem AMS an der Beschäftigungs- und Ausbildungsgarantie fest, wonach jeder Jugendliche im Alter von 15 bis 25, der länger als drei Monate ohne Arbeit ist, innerhalb der nächsten drei Monate eine Beschäftigung oder eine Ausbildungsmöglichkeit erhält," betonte Landeshauptmann Wallner. Die getroffenen Maßnahmen sind erfolgreich: Mit Stand Ende März 2012 waren in Vorarlberg 19 Jugendliche zwischen 15 und 25 länger als sechs Monate arbeitslos gemeldet.

   In Vorarlberg stehen in den Jahren 2012 bis 2014 rund zehn Millionen Euro für bildungs- und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen bereit, um überall dort, wo berufliche und gesellschaftliche Zukunftsperspektiven fehlen, jene Schlüsselqualifikationen zu vermitteln, die einen (Wieder-) Einstieg in das berufliche und damit gesellschaftliche Leben ermöglichen. "Ein Großteil der Maßnahmen richtet sich dabei an Jugendliche und junge Erwachsene in Vorarlberg", sagte Wirtschaftsreferent Landestatthalter Karlheinz Rüdisser.

Pflichtschulabschluss

   Dazu zählt etwa auch die Möglichkeit, den Pflichtschulabschluss nachzuholen. Gerechnet wird mit knapp 150 Personen, die ihren Pflichtschulabschluss nachholen wollen. Diese Bildungsangebote werden im Rahmen einer 15a-Vereinbarung von der Initiative Erwachsenenbildung organisiert. In Planung sind auch spezielle Angebote zur Basisbildung für Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren. Rüdisser: "Kurse und Kursunterlagen sind für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei." Die Pflichtschulabschlusskurse werden in Vorarlberg von den Volkshochschulen durchgeführt. Angebote zur Verbesserung der Sprachkenntnisse werden auch von "okay. zusammen leben" im Rahmen des Projekts "Mehr Sprache" angeboten.

Chancenpool und ACHTplus

   Zudem investiert das Land weitere Mittel in die Beratungs- und Betreuungsangebote Chancenpool und das Projekt "Acht plus" an der Schnittstelle Schule-Beruf. "Jugendliche sollen am Ende der Pflichtschule gut vorbereitet sein", betonte Landesrat Siegi Stemer, "und sie sollen wissen, was sie können und dabei unterstützt werden, den Übergang ins Berufsleben gut zu planen und umzusetzen.“ Mit Hilfe der ACHTplus-Instrumente, dem Dokumentieren von Entwicklungsfortschritten in einer Sammelbox und individuellen Standortgesprächen sollen Jugendliche ihre Potentiale, Fähigkeiten, Neigungen regelmäßig wahrnehmen, dokumentieren und reflektieren, sodass sie ihnen selbst, den Eltern, LehrerInnen und in der Praxis hilfreich und nützlich sind. Derzeit sind elf Vorarlberger Schulen mit 32 Klassen und 615 Schüler/innen an der Pilotprojektphase beteiligt. ACHTplus wird in einem nächsten Schritt auf ca. 20 Schulen ausgeweitet. Ziel ist die flächendeckende Einführung dieses Modells bis 2015/2016.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Pressefoyer-Unterlage



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang