Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 310 Donnerstag, 19.4.2012 16:38 Uhr

Integration/Jugend/Wallner

Integration bedeutet Motivation schaffen

Integrationsbotschafter Mike Galeli tauschte sich in Bregenz mit Landeshauptmann Markus Wallner aus

Bregenz (VLK) – Im Rahmen von "Zusammen:Österreich", einer vom Staatssekretariat für Integration gestarteten Aktion, ist der in Feldkirch aufgewachsene und aus Werbung, Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Mike Galeli derzeit als Integrationsbotschafter unterwegs, um bundesweit mit Schülerinnen und Schülern über das wichtige Thema zu sprechen und über seine persönlichen Erfahrungen zu berichten. Im Landhaus tauschte sich Galeli am Donnerstag (19. April) mit Landeshauptmann Markus Wallner aus.

   Mehr als 100 Migrantinnen und Migranten – Prominente ebenso wie Menschen von nebenan –, die ihren Weg in Österreich gemacht haben, sind österreichweit als Integrationsbotschafterinnen und Integrationsbotschafter an Schulen präsent, um vor Ort die jungen Menschen für das Thema Integration zu sensibilisieren. Die von Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz ins Leben gerufene Initiative zielt darauf, das gegenseitige Verständnis weiter zu fördern. "Wir haben alle die gleiche Chance, man muss sie nur nützen und dafür etwas tun", sagt der türkischstämmige Mike Galeli. Diese Botschaft bringt er auch an die Schulen. Dort berichtet er von seinen Erfahrungen in Sachen Integration.

Positive Beispiele motivieren

   Landeshauptmann Wallner dankte im gemeinsamen Gespräch Galeli für dessen engagierten Einsatz im Rahmen von "Zusammen:Österreich". In seiner Person würde sich gelungene und gelebte Integration widerspiegeln, betonte Wallner. Es sei zudem besonders erfreulich, wenn jene, die bereits gut integriert und fest in der Gesellschaft verwurzelt sind, ihre persönlichen Erfahrungen und ihr Wissen einbringen und damit Integration weiter vorantreiben. "Im von allen Parteien im Landtag verabschiedeten Integrationsleitbild des Landes ist festgehalten, dass auch Zugewanderte gefordert sind, Verantwortung für Integration zu übernehmen", so der Landeshauptmann. Das Leitbild sieht bei der Integration Sprache und Bildung als wichtige Schlüsselfaktoren und als zentrales Handlungsfeld. Daher setzt Vorarlberg laut Wallner vor allem auf Sprachförderung, auf Bildungsinitiativen für Jugendliche, Eltern- und Erwachsenenbildung sowie auf interkulturelle Bildung.

Aktion "Zusammen:Österreich"

   Nähere Informationen zur Aktion "Zusammen:Österreich" erhalten Interessierte im Internet unter www.zusammen-oesterreich.at.  Auf der Plattform werden neben den Botschafterinnen und Botschaftern auch jene Betriebe, Organisationen und Schulen präsentiert, die selbst einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten. Morgen, Freitag (20. April), besuchen im Rahmen von "Zusammen:Österreich" die in Vorarlberg tätige Marketing-Managerin bei der Bertsch Holding GmbH, Ava Schacherl-Lam, sowie der in Klaus lebende Komponist Murat Üstün Schülerinnen und Schüler des Bundesoberstufenrealgymnasiums in Egg.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang