Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 370 Mittwoch, 9.5.2012 13:06 Uhr

Soziales/Muttertag/Mennel/Kaufmann

Kreative Muttertagsbilder von Menschen mit Behinderungen

Dank an Mütter für besondere Zuwendung und Hingabe - Ausstellung im Landhaus eröffnet

Bregenz (VLK) – 20 Menschen mit Behinderungen haben heuer am bereits traditionellen Muttertags-Wettbewerb teilgenommen und Bilder für eine Spruchkarte gemalt. Bei der Prämierung der besten fünf Werke heute, Mittwoch, im Landhaus gratulierten Landtagspräsidentin Bernadette Mennel und Landesrätin Andrea Kaufmann den Preisträgern. Die eingereichten Bilder sind noch bis 18. Mai 2012 in einer Ausstellung im Landtagsfoyer zu sehen.

  Nach dem Schulheim Mäder im vergangenen Jahr haben sich heuer Künstlerinnen und Künstler der Lebenshilfe Vorarlberg an diesem Wettbewerb beteiligt, bei dem Bilder für eine Spruchkarte gestaltet werden sollten. Insgesamt 20 Personen haben sich mit der künstlerischen und bildnerischen Umsetzung des Themas „Muttertag“ auseinandergesetzt und ihre Bilder zur Prämierung eingereicht. "Die Arbeiten stehen auf hohem Niveau, die Motive sind sehr berührend und alle haben sich auf einzigartige und liebevolle Weise mit dem Muttertag beschäftigt", sagte Landesrätin Kaufmann. Kunstausübung sei insbesondere für Menschen mit Behinderungen ein Weg zu authentischen Ausdrucksformen und ein ideales Medium der Kommunikation, führte Kaufmann aus: "Die Beschäftigung mit der Kunst ist eine Möglichkeit, das enorme kreative Potenzial zu erschließen, über das viele Menschen mit Behinderungen verfügen."

   Anlässlich des Muttertags dankte die Landesrätin besonders jenen Müttern, die Menschen mit Behinderung durchs Leben begleiten: "Gerade sie sind es, die unseren größten Respekt und unsere Hochachtung verdienen. Denn durch diese großartigen Leistungen ist es möglich, dass fast alle Kinder mit Behinderungen im Land in der Wärme und Geborgenheit einer Familie aufwachsen können."

Fünf Werke prämiert

   Insgesamt fünf Preise wurden von Landtagspräsidentin Mennel überreicht. Der erste Preis ging an Siebel Dörttepe für ihr Bild "Mama mit 2 Bildern". Siebel Dörttepe wurde 1991 geboren. Sie arbeitet in der Werkstätte Hard und besucht seit zwei Jahren einmal in der Woche das ARTelier Leiblachtal. Die weiteren Preise:

2. Platz: Elfriede Höller, "Mädchen mit Luftballon"
3. Platz: Melanie Jäger, "Mama mit Tochter"
4. Platz: Hans Tonich, "Blütenkorb"
5. Platz: Thomas Bereuter, "3 Männdle mit Blumen"

   Als größtes Dienstleistungsunternehmen für Menschen mit Behinderung unterhält die Lebenshilfe Vorarlberg mehr als 60 Standorte, gegenwärtig nehmen über 1.200 Personen die vielfältigen Dienstleistungen dieser Organisation in Anspruch.

Infobox

Redakteur/in: Thomas Mair (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
  2. Datenschutz
© Land Vorarlberg
Seitenanfang