Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 479 Dienstag, 12.6.2012 19:00 Uhr

Termin/Bürgerkontakt/Vereine/Wallner

"Vorarlbergs Vereine sind eine wichtige Stütze für die Gesellschaft"

LH Markus Wallner tauschte sich in Lingenau mit Mitgliedern der Gemeindevertretung und rund 20 Vereinsobleuten aus

Lingenau (VLK) – Bei der jüngsten Auflage der Ende Jänner 2012 gestarteten Reihe "Treffpunkt Landeshauptmann" hat sich Landeshauptmann Markus Wallner am Dienstag (12. Juni) mit Mitgliedern der Gemeindevertretung und Vereinsobleuten aus Lingenau getroffen. "Vorarlbergs Vereine sind eine wichtige Stütze für die Gesellschaft", betonte der Landeshauptmann beim Gedankenaustausch im Käsekeller Lingenau.

   Das ehrenamtliche Engagement, das in den landesweit rund 4.500 Vereinen geleistet wird, hat für den Zusammenhalt und das Miteinander in Vorarlberg sehr große Bedeutung. Ob im Sozial- oder Gesundheitswesen, im Sport- und Freizeitbereich, bei Kulturinitiativen, im Natur- und Umweltschutz, in der Nachbarschaftshilfe oder auch bei Unterstützungstätigkeiten im Alltag – die freiwillig Tätigen bringen sich aktiv ein und beeinflussen das gesellschaftliche Leben in äußerst positiver Art und Weise. "Wenn wir uns über Zukunftschancen gemeinsam Gedanken machen, ist dieses unverzichtbare Engagement ein wichtiger Bestandteil in den Überlegungen", sagte der Landeshauptmann. Auch die Gemeinde Lingenau könne mit mehr als 30 Vereinen auf ein intaktes und lebendiges Vereinsleben verweisen, freute sich Bürgermeisterin Annette Sohler.

Maßgeschneiderte Angebote

   Das Land habe es sich frühzeitig zur Aufgabe gemacht, die heimischen Vereine, aber auch freiwilliges Engagement ohne organisatorischen Rahmen, bestmöglich zu fördern und zu unterstützen. Wallner verwies dabei auf zahlreiche Initiativen des Landes. Eine davon ist etwa die Vorarlberg Akademie. "Mit ihr wird Freiwilligentätigkeit durch Weiterbildung qualitativ verbessert", erläuterte der Landeshauptmann die Intention hinter dem attraktiven Angebotsprogramm, durch das Interessierte maßgeschneiderte Ausbildungslehrgänge besuchen können.

Vertrauen stärken, Bürgernähe leben

   Mit den Treffpunkt-Veranstaltungen ist der Landeshauptmann seit mehr als vier Monaten in allen Teilen Vorarlbergs unterwegs, um den Austausch und Kontakt mit den Menschen zu verstärken. Die Möglichkeit zum Gespräch in lockerer Atmosphäre stoße auf Zuspruch, freut sich Wallner. Ziel hinter der intensiveren Kommunikation ist es, die Bürgerinnen und Bürger noch mehr zu Beteiligten zu machen. Das sei notwendig, denn künftige Herausforderungen ließen sich nur lösen, wenn in der wichtigen Zukunftsarbeit alle gemeinsam an einem Strang ziehen, sagte der Landeshauptmann. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern herrschte an diesem Abend erneut ein wertschätzendes Gesprächsklima. Die Vorschläge, Hinweise und Meinungen aus der Bevölkerung werden ernst genommen und sollen direkt in die Zukunftsarbeit einfließen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Hauptnavigation


Landespressestelle

Presseaussendungen (VLK)

  1. VLK aktuell

Pressetermine

Sprechstundentermine

Pressekonferenzen

Medienauswertung

Medienverzeichnis

Foto, Audio, Video

Öffentlichkeitsarbeit

Medientransparenzgesetz

Publikationen

Archiv




Land Vorarlberg und ASFINAG tätigen Millioneninvestitionen in das heimische Straßennetz


Budget 2018: Vorsprung ausbauen - zukunftsfit und wettbewerbsfähig

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang