Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 564; Montag, 9.7.2012 18:00 Uhr

Kultur/Musik/Kompositionsstipendium/Wallner/Kaufmann

Musikkultur in Vorarlberg steht für hohe Qualität

LH Wallner und LR Kaufmann überreichten Kompositionsstipendium an Peter Engl

Bregenz (VLK) – Der in Meiningen lebende Komponist Peter Engl erhielt am Montag, 9. Juli 2012, im Landhaus von Landeshauptmann Markus Wallner und Kulturlandesrätin Andrea Kaufmann das mit 7.000 Euro dotierte Vorarlberger Kompositionsstipendium 2012 überreicht. Kaufmann würdigte das Schaffen des Preisträgers, aber auch die erfreuliche Entwicklung des musikalischen Geschehens der letzten Jahre in Vorarlberg.

"Wer die kulturelle Szene in Vorarlberg in den letzten Jahren und Jahrzehnten beobachtet hat, dem fällt auf, dass das Musikwesen nicht nur einen quantitativen, sondern auch einen entscheidenden qualitativen Aufschwung genommen hat und dieses Qualitätsniveau auch hält und sogar kontinuierlich weiter ausbaut", sagte Kaufmann. Dies wäre der Verdienst vieler musikalischer Persönlichkeiten, Institutionen, Vereine und ganz allgemein einem fördernden, wertschätzenden Klima für Musik und Musikschaffende zu verdanken. Das Land Vorarlberg bemühe sich sehr einen guten Rahmen für musikalisches Schaffen zu setzen und vor allem einen guten Unterbau in der Musikausbildung bereit zu stellen, hebt Kaufmann hervor. 92 der 96 Vorarlberger Gemeinden sind bei einer der 18 Musikschulen im Lande eingebunden. Rund 14.000 Musikschülerinnen und -schüler werden von 530 Lehrpersonen unterrichtet.

Mit dem Kompositionsstipendium, so Landesrätin Kaufmann, "wollen wir einerseits die Ausgezeichneten ins Rampenlicht stellen und sie und ihr Werk öffentlich würdigen und andererseits, eben im Sinne eines Arbeitsstipendiums, die Umsetzung künstlerischer Projekte durch die finanzielle Unterstützung ermöglichen". Die damit verbundene Botschaft an die Kunstszene: "Die Kunst kommt primär von jenen Menschen, die sie für uns machen – und diesen ganz persönlichen Aspekt dürfen wir niemals aus den Augen verlieren. Letztlich überzeugen uns immer die individuelle Kraft und der Charme der Unverwechselbarkeit, die jedem gelungenen Kunstwerk zu Grunde liegen."

Peter Engl wurde 1971 in Hall in Tirol geboren und begann im Alter von acht Jahren mit dem Ziehharmonika-, später mit dem Klarinettenunterricht. 1990 wurde er in die Militärmusik Tirol aufgenommen, wo er erstmals Studienmöglichkeiten am Landeskonservatorium für Tirol nutzte. 1993 folgte ein Klarinettenstudium am Konservatorium Feldkirch bei Prof. Georg Vinciguerra, 1998 ein Kompositionsstudium mit Schwerpunkt Filmmusik in Schaffhausen (CH) bei David Angel (USA), sowie 2000 ein Audiodesign-Nachdiploms-Studium an der Musikakademie St. Gallen (CH) bei Christoph Schnell.

Engl ist Preisträger von mehreren Kompositionswettbewerben, u.a. des Kompositionswettbewerbs Nordrhein-Westfahlen 2004. 2005 bis 2012 studierte er Komposition am Landeskonservatorium für Vorarlberg bei Herbert Willi. Derzeit ist er Musikschullehrer an der Musikschule Sarganserland und Unterrheintal (CH).

Aufführungen von Auftragskompositionen in Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Slowenien, Malta und USA. Peter Engl lebt derzeit freischaffend in Vorarlberg.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang