Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 688 Samstag, 8.9.2012 9:30 Uhr

Verkehr/Bahninfrastruktur/Wallner/Rüdisser

486.000 Euro für Bahnstreckenausbau Lauterach - St. Margrethen

Land leistet Teilzahlung für erste Jahreshälfte - LH Wallner und LSth. Rüdisser: Bei öffentlichem Verkehr entscheiden attraktive Angebote über die Nachfrage

Bregenz (VLK) - Für den Ausbau des auf Vorarlberger Seite gelegenen Abschnittes der Eisenbahnstrecke zwischen Lauterach und St. Margrethen in der ersten Jahreshälfte 2012 wird das Land knapp 486.000 Euro bereitstellen. Darüber haben kürzlich im Anschluss an die jüngste Sitzung der Vorarlberger Landesregierung Landeshauptmann Markus Wallner und Verkehrsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser informiert.

   "Je hochwertiger die Infrastruktur ausgebaut und je besser das Angebot entwickelt ist, umso mehr Menschen werden sich im Alltag für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel entscheiden", teilen Wallner und Rüdisser einen einheitlichen Standpunkt. Mit dem ambitionierten Projekt werde das schon heute attraktive Angebot im öffentlichen Verkehr weiter verbessert. "Vom Ausbau der Infrastruktur profitieren Bevölkerung und Vorarlberger Wirtschaft gleichermaßen", ist Rüdisser überzeugt. Die Lebens- und Standortqualität einer Region hänge wesentlich auch vom Faktor Mobilität ab, hob Landeshauptmann Wallner die Bedeutung des Projekts für den Lebensraum hervor.

Millionenschwere Investitionen

   An der Strecke wird nach wie vor an der neuen Rheinbrücke, dem Herzstück des Projekts, gebaut. Das moderne Bauwerk wird nicht nur dem grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr eine neue Qualität verleihen. Es handelt sich zudem um einen wichtigen Meilenstein in Sachen Hochwasserschutz. Die alte Brücke entsprach aufgrund ihrer tiefen Lage nämlich nicht mehr den heutigen hohen Anforderungen. "Nicht nur für die Marktgemeinde Lustenau sondern für das Rheintal insgesamt bringt die Investition deutlich mehr Sicherheit", erklärt Rüdisser.

   Neu gestaltet werden auch Bahnhöfe bzw. Haltestellen im Streckenabschnitt. Alle umgebauten Bahnhöfe und Haltestellen werden über barrierefrei zugängliche Bahnsteige verfügen, die ein stufenloses Einsteigen in die Züge ermöglichen. Auch die Bahnhofsvorplätze werden neu gestaltet. Die Baumaßnahmen sind Bestandteil eines millionenschweren Infrastrukturpakets, das Bund, Land und Gemeinden im vergangenen Jahr beschlossen haben. Neben der Infrastruktur wird auch das Angebot im Regionalverkehr schrittweise ausgebaut. "Bereits heute verfügt Vorarlberg im öffentlichen Verkehr über ein Angebot, wie es sonst nur in wenigen großen Städten bundesweit gegeben ist", sagt Verkehrsreferent Landesstatthalter Rüdisser. Der Regionalverkehr auf der Schiene wird vom Bund und vom Land gemeinsam finanziert. Der Beitrag des Landes für das erste Halbjahr 2012 belief sich auf rund 3,3 Millionen Euro.

Arbeitsplätze und wirtschaftlicher Impuls

   Zu den umfassenden Bauprojekten tragen auch die regionalen Bau- und Transportfirmen bzw. Mittel- und Kleinbetriebe bei. "Die Investitionen schaffen und sichern Arbeitsplätze, halten Wertschöpfung im Land und stellen einen weiteren wirtschaftlichen Impuls dar", betonen Wallner und Rüdisser abschließend.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang