Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 713; Dienstag, 18.9.2012 19:15 Uhr

Termin/Treffpunkt/Bürgerkontakt/Wallner

"Genossenschaftsidee stärkt Eigeninitiative und Mitverantwortung"

LH Markus Wallner tauschte sich in Sulzberg mit Vereins- und Genossenschaftsobleuten sowie Mitgliedern der Gemeindevertretung aus

Sulzberg (VLK) - "Treffpunkt Landeshauptmann" hieß es am Dienstag (18. September) im Laurenzisaal in Sulzberg. Bei der jüngsten Auflage der Veranstaltungsreihe diskutierten Landeshauptmann Markus Wallner und Bürgermeister Helmut Blank mit Vereins- und Genossenschaftsobleuten sowie Mitgliedern der Gemeindevertretung. Im Mittelpunkt stand neben der Bedeutung des freiwilligen Engagements auch das stark ausgeprägte Genossenschaftswesen in Sulzberg als ein für viele Bereiche sinnvolles Zukunftsmodell.

Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt. Damit soll ihr Beitrag hervorgehoben werden, den sie für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung erbringen können. Von großer Bedeutung sind die genossenschaftlichen Strukturen auch in der Bregenzerwälder Gemeinde Sulzberg. So sind etwa die Wasserversorgung oder das Fernheizwerk, das für den gesamten Ortskern Wärme liefert, genossenschaftlich geregelt. Eine andere Genossenschaft baut und verwaltet ein Kabelnetz für TV und Breitband-Internet. "Die unterschiedlichen Genossenschaften sind eine wesentliche Stärke der Gemeinde", sagte Bürgermeister Helmut Blank bei der Veranstaltung. Mit ihnen sei es der Kommune gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in den letzten Jahrzehnten möglich gewesen, eine moderne Infrastruktur aufzubauen.

Sulzberg sei ein schönes Beispiel dafür, dass genossenschaftliche Organisation in etlichen Bereichen sehr sinnvoll und überaus effizient sein kann, betonte Landeshauptmann Wallner. Gerade auch in Sachen Bürgerbeteiligung sei das Modell in sehr vielen Bereichen gut geeignet, um Mitsprache und Teilhabe sicherzustellen. "Die Genossenschaftsidee stärkt Eigeninitiative und Mitverantwortung", zeigte sich Wallner überzeugt. Bei den anwesenden Vereins- und Genossenschaftsobleuten bedankte sich der Landeshauptmann für ihr Engagement um das Gemeinwohl und den Zusammenhalt in der Kommune.

Vertrauen stärken, Bürgernähe leben

Von den Teilnehmenden wurde die Treffpunkt-Veranstaltung als Möglichkeit zum lockeren Austausch in ungezwungener Atmosphäre gerne genutzt. Ziel hinter der intensiveren Kommunikation ist es, die Bürgerinnen und Bürger noch mehr zu Beteiligten zu machen, erläutert Wallner. Das sei notwendig, denn künftige Herausforderungen ließen sich nur lösen, wenn bei den wichtigen Zukunftsfragen alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Die Vorschläge, Hinweise und Meinungen aus der Bevölkerung sollen direkt in die Zukunftsarbeit einfließen.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang