Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 858; Freitag, 2.11.2012 8:23 Uhr

Wirtschaft/Lehre/Sprachen/Rüdisser

Sprachkenntnisse werten fachliches Können auf

Landesförderung für Auslandsaufenthalte von Lehrlingen

Bregenz (VLK) – 40 Vorarlberger Lehrlinge haben heuer mit Unterstützung des Landes und der Wirtschaftskammer einen Sprachaufenthalt im Ausland absolviert. "Mit dieser Aktion geben wir den jungen Menschen die Möglichkeit, ihre fachliche Qualifikation durch Fremdsprachenkenntnisse zu ergänzen und zusätzlich aufzuwerten", erklärt Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Der Förderbeitrag des Landes in Höhe von rund 25.000 Euro wurde auf der jüngsten Regierungssitzung genehmigt.

   Vorarlbergs Wirtschaft ist hochentwickelt und stark exportorientiert. Große ebenso wie kleine und mittlere Unternehmen haben einen hohen Bedarf an Top-Fachkräften. Junge Leute, die gut ausgebildet sind und Fremdsprachen beherrschen, sind daher sehr gefragt, so Landesstatthalter Rüdisser: "Wer seine fachlichen Fähigkeiten sowohl am heimischen Betriebsstandort als auch in internationaler Umgebung einbringen kann, hat die besten Chancen."

   Das Land und die Wirtschaftskammer unterstützen Sprachreisen von Lehrlingen, die ihre Lehrausbildung mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg abgeschlossen haben. "Dadurch bleibt der Selbstbehalt für die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in überschaubarem Rahmen, das macht die Sprachreisen leichter erschwinglich und damit zusätzlich attraktiv", so Landesstatthalter Rüdisser.

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang