Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 235; Freitag, 22.3.2013 10:00 Uhr

Wirtschaft/Regionen/Wallner

Vorarlbergs Wirtschaft steht für Qualität und hohe Innovationskraft

LH Markus Wallner besuchte die Hirschmann Automotive GmbH in Rankweil

Rankweil (VLK) – Vor kurzem hat Landeshauptmann Markus Wallner das international erfolgreich tätige Unternehmen Hirschmann Automotive in Rankweil besucht. Vor Ort begrüßt wurde er von Geschäftsführer Volker Buth. Bei der gemeinsamen Besichtigung des Firmenhauptsitzes zeigte sich der Landeshauptmann beeindruckt von den innovativen Produkten, die am Standort von kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neu entwickelt und gefertigt werden.

In Rankweil beschäftigt Hirschmann rund 680 Arbeitskräfte. Zusammen mit den Standorten in Tschechien, Rumänien, Marokko und China sowie den Vertriebsbüros in Deutschland und Italien arbeiten für das Unternehmen 2.660 Menschen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 konnte von Hirschmann Automotive, dem Spezialisten für Steckverbindungssysteme und Achsverkabelung in Fahrzeugen, der Wachstumskurs weiter fortgesetzt werden. Der Umsatz schnellte um 14 Prozent auf 181 Millionen Euro in die Höhe. In seiner fast 55-jährigen Firmengeschichte verzeichnete der Zulieferbetrieb den höchsten Projekteingang. Auf das starke wirtschaftliche Wachstum reagiert das Unternehmen mit beachtlichen Investitionen in die Infrastruktur. Erst im letzten Jahr wurde in Rankweil ein hochmodernes Entwicklungszentrum eröffnet. Investitionen stehen auch heuer an. Rund acht Millionen Euro sollen in Produktionsanlagen und bauliche Maßnahmen am Standort in der Vorderlandgemeinde investiert werden. Jüngster Geschäftsbereich des Unternehmens sind Produkte für Solarmodule für die Photovoltaik-Industrie.

Hochwertige Ausbildung

Großen Wert legt Hirschmann Automotive auf die Lehrlingsausbildung. In Rankweil absolvieren aktuell 55 junge Menschen in sieben Lehrberufen eine qualifizierte Ausbildung. Die Lehrlinge erwarten im Unternehmen individuelle Ausbildungsmodelle, die auf die Entwicklung der Jugendlichen abgestimmt sind sowie mögliche Auslandsaufenthalte in einer anderen Produktionsstätte einschließen, wo spannende Erfahrungen im internationalen Austausch gemacht werden können. Landeshauptmann Wallner würdigte vor Ort das beachtliche Engagement und stellte klar, dass sich damit Hirschmann Automotive für die Zukunft beste Entwicklungschancen sichere: "Unsere Lehrlinge sind unsere Fachkräfte von morgen".

Innovationskraft sichert Wettbewerbsfähigkeit

Damit sich Hirschmann Automotive auch in Zukunft erfolgreich am globalen Markt behaupten kann, wird seitens des Unternehmens neben der Ausbildung auch den Bereichen Forschung und Entwicklung ein großer Stellenwert eingeräumt. Neben dem Schwerpunkt, den Hirschmann betriebsintern setzt, ist das Unternehmen auch Partner in der außeruniversitären Forschungs- und Entwicklungseinrichtung V-Research, die von Land, Bund und Wirtschaft gemeinsam finanziert wird. "Der Ausbau von überregionalen Netzwerken und überbetrieblichen F&E-Einrichtungen schafft wertvolle Impulse für den Wirtschaftsstandort Vorarlberg", betonte der Landeshauptmann. Hirschmann Automotive ist seit Dezember 2006 Mitglied in diesem Kompetenzzentrum.

Infobox

Redakteur/in: Wolfgang Hollenstein (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang