Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite des Presseservers
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Land Vorarlberg - Presse

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Presseaussendungen - Vorarlberger Landeskorrespondenz

VLK-Nr. 301; Dienstag, 16.4.2013 10:13 Uhr

Familie/Elternbildung/Schmid

Erreichbarkeit von Eltern in der Elternbildung

Treffen und Austausch der Vorarlberger Elternbildungsanbieter

Wolfurt (VLK) – Die Initiative Kinder in die Mitte lädt Elternbildungsveranstalter aus ganz Vorarlberg zu einer interessanten Informations- und Diskussionsveranstaltung am Mittwoch, 17. April 2013, in Wolfurt ein. Psychologin Sabine Buchebner-Ferstl, Mitarbeiterin am Österreichischen Institut für Familienforschung (ÖIF) spricht über die Erreichbarkeit von Eltern in der Elternbildung. Darüber hinaus bietet das Treffen viel Raum für den fachlichen Austausch untereinander.

   Institutionelle Elternbildung als eine Form der Erwachsenenbildung beruht auf dem Grundsatz der freiwilligen Teilnahme. Trotz vielfältiger Angebote nimmt aber ein großer Teil der Mütter und Väter Elternbildung nicht in Anspruch. "Die Familien in der Erziehung zu unterstützen, ist jedoch eine wichtige Grundlage für eine funktionierende Gesellschaft. Deshalb geht es uns darum, möglichst viele Eltern zu erreichen, anzusprechen und zu motivieren", sagt Landesrätin Greti Schmid.

   Gerade jene Eltern, die nicht an der angebotenen Elternbildung teilnehmen, wurden im Rahmen einer ÖIF-Studie ins Blickfeld genommen. Ziel der Studie war es, die Gruppe der Nicht-Teilnehmenden besser greifbar zu machen, um Wege aufzeigen zu können, wie man sie für die Elternbildung gewinnen kann. Mit einem Methodenmix wurden Meinungen zu Elternbildung und Kindererziehung sowie Merkmale von Teilnehmenden bzw. Nicht-Teilnehmenden erhoben.

   Die Referentin Sabine Buchebner-Ferstl ist Psychologin und Mitarbeiterin am Österreichischen Institut für Familienforschung (ÖIF) an der Universität Wien. Sie führt Studien mit den Schwerpunkten Elternbildung und Betreuung von Kleinkindern durch.

   Nähere Informationen zur Veranstaltung auf www.vorarlberg.at/kinderindiemitte  

Infobox

Redakteur/in: Gerhard Wirth (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:



TEXT

Topnavigation

  1. Lawinenbericht
  2. Regierungserklärung
  3. Landhaus live
  4. LH Wallner
  5. Land Vorarlberg

Impressum

  1. Impressum
© Land Vorarlberg
Seitenanfang